Logo
EXKLUSIV - Ausland
www.aktiencheck.de
09.03.22 11:29
Media and Games Invest: 2021 mit Umsatz- und Ergebnissprung abgeschlossen - Aktienanalyse
GBC AG

Augsburg (www.aktiencheck.de) - Media and Games Invest-Aktienanalyse von der GBC AG:

Marcel Goldmann und Cosmin Filker, Analysten der GBC AG, raten in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Media and Games Invest SE (ISIN: MT0000580101, WKN: A1JGT0, Ticker-Symbol: M8G) nach wie vor zu kaufen.

Am 28.02.2022 habe die Media and Games Invest SE (MGI) ihre vorläufigen Geschäftszahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2021 bekannt gegeben. Hiernach habe der MGI-Konzern auch in der vergangenen Geschäftsperiode mit einem Umsatzsprung um 80,0% auf 252,20 Mio. Euro (VJ: 140,20 Mio. Euro) seinen eingeschlagenen dynamischen Wachstumskurs fortsetzen können.

Zum hohen Wachstumstempo habe insbesondere das wachstumsstarke vierte Quartal beigetragen (Umsatz Q4 2021: 80,2 Mio. Euro vs. Umsatz Q4 2020: 48,70 Mio. Euro), welches zugleich das umsatz- und ertragsstärkste Quartal der bisherigen Unternehmensgeschichte gewesen sei. Der rasante Umsatzanstieg habe sowohl auf organischen als auch auf anorganischen Umsatzeffekten (38,0% organisches Wachstum & 42,0% anorganisches Wachstum) basiert.

Der deutliche Konzernumsatzanstieg sei vor allem vom Medien-Segment getragen worden. In diesem Geschäftssegment habe das Unternehmen einen sprunghaften Umsatzanstieg um 147,7% auf 139,60 Mio. Euro (VJ: 65,0 Mio. Euro) erreicht. Neben signifikanten Umsatzzuwächsen aus organischen Wachstumsfaktoren, wie z.B. ausgebauten Werbepartnerschaften, habe dieser Geschäftsbereich auch von deutlichen positiven Effekten ausvollzogenen M&A-Maßnahmen (z.B. Smaato-Übernahme) profitieren können.

Daneben habe ebenfalls das Gaming-Segment mit einem signifikanten Umsatzzuwachs von 49,7% auf 112,60 Mio. Euro (VJ: 75,20 Mio. Euro) ebenfalls deutlich zum Konzernumsatzanstieg beigetragen. Dieser dynamische Umsatzanstieg resultiere vor allem aus mehreren Inhaltupdates, Spieleeinführungen und der KingsIsle-Übernahme.

Noch deutlichere Zuwächse seien auf Ergebnisebene erreicht worden. So sei das EBITDA im Vergleich zum Vorjahr um 131,0% auf 65,00 Mio. Euro (VJ: 26,50 Mio. Euro) sehr dynamisch gesteigert worden. Das um Einmaleffekte (z.B. Sonder- und Restrukturierungskosten aus M&A-Transaktionen) korrigierte EBITDA habe im Vergleich zum Vorjahr um 144,3% auf 71,10 Mio. Euro (VJ: 29,10 Mio. Euro) ebenso rasant zugelegt. Die bereinigte EBITDA-Marge sei ebenfalls signifikant gesteigert worden auf 28,0% (VJ: 21,0%). Die sehr gute Unternehmensperformance resultiere vor allem aus den erzielten Skalen- und Synergieeffekten innerhalb der "stark verzahnten" Geschäftsfelder Medien und Games.

Die vom MGI-Management herausgegebene Unternehmensguidance sei damit übertroffen worden. Die Umsatzschätzung (Umsatz: 234,15 Mio. Euro) und Ergebnisprognosen der Analysten (EBITDA: 61,21 Mio. Euro, bereinigtes EBITDA: 65,71 Mio. Euro) seien ebenfalls übertroffen worden, wobei ihre Nettoprognose (Nettoergebnis: 16,93 Mio. Euro) nahezu erreicht worden sei.

Mit der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen habe MGI ihre Unternehmensguidance für das aktuelle Geschäfts bekannt gegeben. Hiernach erwarte die Gesellschaft Umsatzerlöse in einer Bandbreite von 290,0 Mio. Euro bis 310,0 Mio. Euro und ein bereinigtes EBITDA in einer Bandbreite von 80,0 Mio. Euro bis 90,0 Mio.

Im Rahmen ihres DCF-Bewertungsmodells hätten die Analysten aufgrund ihrer angehobenen Schätzungen für die Geschäftsjahre 2022 und 2023 ihr bisheriges Kursziel auf 9,20 Euro (zuvor: 8,50 Euro je Aktie) angehoben.

In Anbetracht des aktuellen Kursniveaus vergeben Marcel Goldmann und Cosmin Filker, Analysten der GBC AG, damit weiterhin das Rating "kaufen" und sehen ein signifikantes Kurspotenzial. Auch die Bewertungsergebnisse ihrer durchgeführten Peer-Group-Analyse würden ihre Einschätzung bezüglich der Attraktivität und des Kurspotenzials der MGI-Aktie untermauern. (Ausgabe vom 08.03.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Media and Games Invest-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Media and Games Invest-Aktie:
3,234 EUR +1,06% (09.03.2022, 11:05)

XETRA-Aktienkurs Media and Games Invest-Aktie:
3,23 EUR +0,94% (09.03.2022, 11:07)

ISIN Media and Games Invest-Aktie:
MT0000580101

WKN Media and Games Invest-Aktie:
A1JGT0

Ticker-Symbol Media and Games Invest-Aktie:
M8G

Kurzprofil Media and Games Invest SE:

Media and Games Invest SE (ISIN: MT0000580101, WKN: A1JGT0, Ticker-Symbol: M8G), ist ein digitales integriertes Spiele- und Medienunternehmen mit Schwerpunkt in Europa und Nordamerika. Das Unternehmen kombiniert organisches Wachstum mit wertsteigernden, synergetischen Akquisitionen und zeigt ein kontinuierliches, starkes und profitables Wachstum mit einem Umsatz-CAGR von 78% (2018- LTM Q2'21). Neben dem starken organischen Wachstum hat die MGI-Gruppe in den vergangenen sechs Jahren mehr als 30 Unternehmen und Vermögenswerte erfolgreich erworben. Die erworbenen Vermögenswerte und Unternehmen werden integriert und unter anderem wird die Cloud-Technologie aktiv genutzt, um Effizienzgewinne und Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Die Aktien des Unternehmens sind an der Nasdaq First North Premier Growth Market in Stockholm und im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. (09.03.2022/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.



© 1998 - 2022, aktiencheck.de