Logo
KOLUMNEN -
www.aktiencheck.de
19.11.21 07:55
Online Trading rund um die Uhr - Der sichere Weg ins Verderben

Ob Sie es glauben oder nicht: Es gibt Trader, die sitzen wirklich JEDE FREIE MINUTE vor ihrem Bildschirm und gaffen sich die Börsen Charts an - und das nicht nur beim Daytrading! Grund dafür ist häufig die Angst etwas beim Online Trading zu verpassen (z.B. ein wichtiges Aktien oder Devisen Einstiegssignal).

Dies habe ich am Anfang auch so gemacht. Es gibt einem doch das Gefühl, die Kontrolle über das Online Trading zu haben und jederzeit eingreifen zu können. Aber genau das ist der Haken: Es bleibt meist nicht beim bloßen Beobachten der Charts, sondern es wird in die aktiven Trades eingegriffen was das Zeug hält und das angewendete Tradingsystem über den Haufen geworfen!

Dieses permanente und vor allem völlig planlose und emotionsgesteuerte Eingreifen in die Trades, hält aber auch das BESTE Online Trading System nicht aus.

Zudem führt das ständige Begutachten der Charts im Aktienhandel oder Devisenhandel (Forex) aber auch dazu, dass man schnell mal Einstiegssignale sieht, wo eigentlich gar keine sind. Ist ja auch verständlich! Da sitzt man zum Beispiel beim Forextrading oder bei der Aktienanalyse stundenlang vor den Charts und da will man auch mal zum Zuge kommen.

So werden schnell Trades eingegeben, die wirklich NICHTS mehr mit der eigentlichen Strategie beim Online Trading zu tun haben und was das für die Performance bedeutet, können Sie sich ja denken :-(

Dies ist mit Sicherheit ein Punkt, der nicht nur überflüssig ist, sondern Ihren Erfolg beim Online Trading sogar DRAMATISCH gefährdet. Also, hinterfragen Sie Ihr Handeln dringend auch in diesem Bereich, werden Sie sich darüber bewusst!

Ich denke, die Argumente sind sehr einleuchtend, weshalb ich Sie bitte, die ständige Gafferei auf die Charts beim Online Trading dringend zu unterlassen! Auch Ihre Augen werden Ihnen dankbar sein ;-)

TradingWelt

____________________________________________________________________________

Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.



© 1998 - 2022, aktiencheck.de