Logo
EXKLUSIV - Nasdaq
www.aktiencheck.de
18.11.21 21:34
PayPal: Abwärtstrend setzt sich fort - Aktienanalyse
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - PayPal-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Thomas Bergmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie von PayPal Holdings Inc. (ISIN: US70450Y1038, WKN: A14R7U, Ticker-Symbol: 2PP, NASDAQ-Symbol: PYPLV) unter die Lupe.

Das Papier des US-Zahlungsdienstleisters setze seinen Abwärtstrend auch am Donnerstag fort. Die PayPal-Aktie notiere jetzt unweit der wichtigen Unterstützung von 200 USD. Offensichtlich wirke die Herabstufung und die Kurszielsenkung durch Bernstein immer noch nach.

Die Hochstufung durch die UBS habe PayPal bislang nicht geholfen, die Aktie notiere nur noch bei 201,30 USD. Sollte die Unterstützung bei 200 USD nicht halten, drohe ein Rücksetzer bis 180 USD. Weitere Haltemarken lägen bei 175 und 171 USD.

Der Abverkauf bei PayPal scheine übertrieben, doch habe sich bisher jede Spekulation auf eine technische Gegenbewegung als falsch erwiesen. Noch sei die 200-USD-Marke aber nicht gefallen. Das sei die Hoffnung, so Thomas Bergmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 18.11.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze PayPal-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs PayPal-Aktie:
176,92 EUR -2,97% (18.11.2021, 21:28)

XETRA-Aktienkurs PayPal-Aktie:
177,90 EUR -2,34% (18.11.2021, 17:35)

NASDAQ-Aktienkurs PayPal-Aktie:
200,95 USD -2,56% (18.11.2021, 21:14)

ISIN PayPal-Aktie:
US70450Y1038

WKN PayPal-Aktie:
A14R7U

Ticker-Symbol PayPal-Aktie:
2PP

NASDAQ-Symbol PayPal-Aktie:
PYPLV

Kurzprofil PayPal Holdings Inc.:

PayPal Holdings Inc. (ISIN: US70450Y1038, WKN: A14R7U, Ticker-Symbol: 2PP, NASDAQ-Symbol: PYPLV) betreibt ein Online-Bezahlsystem. Dieser Bezahldienst bietet seinen Kunden vor allem im Online-Handel eine sichere Möglichkeit für Geld-Überweisungen - über ein PayPal-Konto, per Lastschrift oder Kreditkarte. Kunden, die sich ein Konto bei PayPal einrichten, können darüber bei zahlreichen Online-Shops die finanzielle Seite von Kauf und Verkauf abwickeln oder auch schlichtweg Geld versenden. Dabei müssen eigene Finanzdaten nicht an Dritte weitergegeben werden. Im dritten Quartal 2021 wurden rund 4,9 Milliarden Bezahlvorgänge über PayPal abgewickelt. Die Anzahl der aktiven Accounts erreichte im dritten Quartal 2021 einen Wert von 416 Millionen.

Zu den Angeboten von PayPal zählen PayPal, PayPal Credit, die Bezahl-App Venmo und die Zahlungsplattform Braintree. Die Dienste richten sich sowohl an Privat- als auch an Geschäftskunden. Das 1998 gegründete Unternehmen wurde 2002 von eBay gekauft; im Juli 2015 wurde PayPal jedoch wieder ausgegliedert und erneut als eigenständiges Unternehmen an der Börse notiert. (18.11.2021/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.



© 1998 - 2022, aktiencheck.de