Logo
EXKLUSIV - Nebenwerte
www.aktiencheck.de
11.11.21 17:46
Aareal Bank: Übernahmeangebot schon nächste Woche? Aktienanalyse
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Aareal Bank-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Fabian Strebin vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Immobilienfinanzierers Aareal Bank AG (ISIN: DE0005408116, WKN: 540811, Ticker-Symbol: ARL, NASDAQ OTC-Symbol: AAALF) unter die Lupe.

Die Aareal Bank sei als Spezialfinanzierer für Gewerbeimmobilien stark von den Auswirkungen der Corona-Krise getroffen worden. Doch die heute veröffentlichten Zahlen zum dritten Quartal würden zeigen, dass der Wiesbadener Finanzkonzern wieder auf Kurs sei. Für die meisten Anleger dürfte das indes wenig relevant sein, da die Aareal Bank schon bald von der Börse verschwinden könnte. Denn die Übernahme stehe offenbar kurz bevor.

Mit einer möglichen Übernahme der Aareal Bank werde es wohl bald ernst. Das von den beiden Finanzinvestoren Advent und Centerbridge geführte Konsortium bereite derzeit mit Hochdruck die formelle Offerte für den Finanzierer von gewerblichen Immobilien vor, habe die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtet. Das Gebot könnte dann bereits in der kommenden Woche vorgelegt werden und die im SDAX notierte Bank mit mehr als 1,7 Mrd. Euro bewerten.

Sprecher der Aareal Bank und der Finanzinvestoren hätten die Informationen nicht kommentieren wollen, habe es in dem Bericht geheißen. Grundsätzlich sei jedoch bekannt, dass Advent und Centerbridge an der Aareal Bank interessiert seien. Die Aareal Bank habe Anfang Oktober entsprechende Gespräche bestätigt. Damals sei noch der Investor Tower Brook mit an Bord gewesen, der sich mittlerweile aber aus dem potenziellen Konsortium zurückgezogen habe.

An der Börse habe dies zu kräftigen Kursgewinnen geführt. Der Börsenwert des Unternehmens sei seitdem um rund ein Fünftel auf zuletzt etwas mehr als 1,7 Mrd. Euro gestiegen. Die Information über das möglicherweise bald bevorstehende Gebot habe die Aktie am Mittwoch jedoch nur kurz bewegt.

Die Aareal Bank habe jahrelang zu den Dividendenwerten in Deutschland gehört. Alleine deswegen wäre sie für Anleger interessant. Zudem scheine die Erholung nach den Lockdowns besser als gedacht voranzuschreiten. Ein Neueinstieg sei aufgrund des wohl bevorstehenden Übernahmeangebots allerdings jetzt nicht mehr angezeigt. Investierte Anleger könnten dagegen dabeibleiben, so Fabian Strebin vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 11.11.2021)

(Mit Material von dpa-AFX)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Aareal Bank-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Aareal Bank-Aktie:
28,70 EUR +1,92% (11.11.2021, 17:39)

XETRA-Aktienkurs Aareal Bank-Aktie:
28,72 EUR +1,63% (11.11.2021, 17:23)

ISIN Aareal Bank-Aktie:
DE0005408116

WKN Aareal Bank-Aktie:
540811

Ticker-Symbol Aareal Bank-Aktie:
ARL

NASDAQ OTC-Symbol Aareal Bank-Aktie:
AAALF

Kurzprofil Aareal Bank AG:

Die Aareal Bank Gruppe mit Hauptsitz in Wiesbaden ist ein führender internationaler Immobilienspezialist. Sie bietet smarte Finanzierungen, Software-Produkte sowie digitale Lösungen für die Immobilienbranche und angrenzende Industrien und ist auf drei Kontinenten - in Europa, Nordamerika und Asien/Pazifik - vertreten. Die Muttergesellschaft des Konzerns ist die im SDAX gelistete Aareal Bank AG (ISIN: DE0005408116, WKN: 540811, Ticker-Symbol: ARL, NASDAQ OTC-Symbol: AAALF).

Unter ihrem Dach sind alle Tochterunternehmen der Gruppen Strukturierte Immobilienfinanzierungen und Beratungs-Dienstleistungen gebündelt. Das Segment Strukturierte Immobilienfinanzierungen umfasst die Immobilienfinanzierungs- und Refinanzierungsaktivitäten der Aareal Bank. Hier begleitet die Bank im Rahmen einer Drei-Kontinente-Strategie nationale und internationale Kunden bei ihren Immobilienprojekten in Europa, Nordamerika und Asien. Im Segment Consulting/Dienstleistungen bietet die Aareal Bank Gruppe Kunden in Europa aus der Immobilien- und Energiewirtschaft eine einzigartige Kombination aus spezialisierten Bankdienstleistungen, innovativen digitalen Produkten und Dienstleistungen zur Optimierung und Effizienzsteigerung ihrer Geschäftsprozesse.(11.11.2021/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.



© 1998 - 2022, aktiencheck.de