Logo
KOLUMNEN -
www.aktiencheck.de
15.05.20 12:46
Weiterer Analyst hat Tocvan entdeckt

Tocvan treibt sein Pilar Gold-Silber Projekt aggressiv voran

Weiterer Analyst hat Tocvan entdeckt: Greg Nolan von Equity.Guru

Freie Übersetzung aus dem Englischen

Tocvan Ventures (TOC.V) [WKN: A2PE64] ist eine relativ neue Eintragung in die Junior-Explorationswelt, die Anfang letzten Jahres an die Börse ging.

Bei der Durchführung meiner Due-Diligence-Prüfung des Unternehmens wurde mir sofort klar, dass eine straffe Aktienstruktur bei dieser Crew ein zentraler Wert ist. Das Unternehmen hat derzeit 17,7 Millionen ausstehende Aktien und eine bescheidene Marktkapitalisierung von $4,87 Millionen basierend auf seiner jüngsten Handelsspanne von $0,27.

Für die früh eingestiegenen Aktionäre ergibt sich eine erheblich grössere Gewinnerwartung durch Beibehaltung einer straffen Aktienstruktur.

Man erinnere sich an Great Bear Resources (GBR.V)...

Great Bear hat sich in relativ kurzer Zeit von wenigen Pennies zu einer Zwölf-Dollar-Aktie entwickelt. Wie hat es diese aussergewöhnliche Leistung vollbracht? Die Identifizierung eines Weltklasse-Assets hat sicherlich geholfen. Aber es hielt auch seine Aktienstruktur superknapp. Je weniger Aktien im Umlauf sind, desto größer war der Knall, wenn der Bohrer ins Schwarze traf.

Wenn es darum geht, Kapital zu beschaffen, um ein Projekt weiter auf der Entwicklungskurve voranzubringen, vermute ich, dass diese Crew dies auf verantwortungsbewusste Weise tun wird, d.h. ihre Aktienstruktur nicht völlig in die Hölle jagen wird.

Ich weiss, was Sie denken: "Zeig mir das Geld". In Ordnung.

Die Akquisition

Tocvans Haupt-Goldprojekt Pilar befindet sich entlang des historischen Golddistrikts Sonora in der geologischen Provinz Sierra Madre Occidental. Das Projekt ist über eine Strasse erreichbar und befindet sich etwa 140 Kilometer südöstlich der Stadt Hermosillo.

Sonora ist eine minenfreundliche, von der Bergbaukultur geprägte Rechtsprechung. Ihr werden derzeit fast 37% der jährlichen Goldproduktion Mexikos (der größte Gold-Beitrag des Landes) zugeschrieben.

Tocvan kann sich zunächst 51% an Pilar von Colibri Resource Corp (CBI.V) verdienen, und zwar über eine Reihe von gestaffelten Zahlungen — Bargeld und Tocvan-Stammaktien — über einen Zeitraum von fünf Jahren mit zunehmenden Arbeitsverpflichtungen, während der Earn-in-Zeitraum abläuft (insgesamt $2 Mio.).

Colibri Resource Corp. unterzeichnet Pilar Gold-Grundstück-Optionsvereinbarung mit Tocvan Ventures

Sobald Tocvan seinen Projektanteil von 51% verdient hat, hat es eine Option auf den Erwerb der restlichen 49% für $2 Mio., wobei Colibri eine 2%ige NSR ["Net Smelter Royalty-Gebühr"] behält — Tocvan kann 1% der NSR zurückkaufen, indem $1 Mio. an Colibri gezahlt wird. 

Colibri glaubt offensichtlich an den geologischen Wert von Pilar. Auch wenn das Geld bei Colibri knapp ist, lässt das Unternehmen das Projekt nicht billig werden. Es ist ein gutes Geschäft für beide Unternehmen.

Das Asset

Pilar ist ein fortgeschrittenes Explorations-Asset, das in den letzten Jahrzehnten mehrere Arbeitsphasen durchlaufen hat, darunter umfangreiche Schürfungen ("trenching"), Bodenproben, geophysikalische Untersuchungen und Bohrungen mit einer Gesamtlänge von mehr als 17.000 Metern.

Das Management von Tocvan sieht in diesem Asset ein Potential von mehreren Millionen Unzen.

In einem kürzlich geführten Interview mit Proactive ist Tocvan-CEO Derek Wood optimistisch, dass die geforderte fünfjährige Arbeitsverpflichtung in Höhe von $2 Millionen bereits in diesem Jahr erfüllt wird und damit die Voraussetzungen für eine aggressive Feldsaison 2020 geschaffen werden (C-19 und Reisebeschränkungen können letztlich den Ausgang der Dinge diktieren).

Für Aktionäre ist dies Musik in den Ohren. Ein schnelles Explorationstempo bedeutet einen starken Nachrichtenfluss. Ein starker (positiver) Newsflow ist der Eckpfeiler für die Schaffung von Wohlstand in der Junior-Explorationsarena.

CEO Wood: "Es wird viel los sein. Es wird Spaß machen".

Siehe Video auf der Webseite von Rockstone Research

Pilar wurde als eine strukturell kontrollierte epithermale Gold-Silber-Lagerstätte mit geringer Sulfidierung identifiziert.

"Hydrothermale Flüssigkeiten, die Gold, Silber und andere Minerale enthalten, werden durch die bereits bestehenden Strukturen transportiert und lagern sich aus den Flüssigkeiten heraus ab und werden innerhalb der Strukturen und des umgebenden Wirtsgesteins eingelagert. Alterationsminerale helfen dabei, die Lage und Richtung der Strukturmerkmale, die das Gold und Silber enthalten, zu identifizieren."

Auf dem Grundstück, das sich über zwei Konzessionen (Gaudalupana und La Sonora) erstreckt, gibt es derzeit drei Hauptzonen: die North Hill Zone, die Main Zone und die 4-Trench Zone.

Wie oben erwähnt, wurden im Rahmen des Projekts Bohrungen von über 17 km Länge durchgeführt, wobei der Bohrmeißel eine Reihe von hochgradigen Treffern über eine ordentliche Breite, jedoch begrenzt auf eine Tiefe von weniger als 125 m, markierte.

Zu den Highlights dieser früheren Bohrprogrammen gehören:

-- 0,73 g/t Gold über 40 Meter
-- 0,75 g/t Gold über 61 Meter
-- 17,3 g/t Gold über 1.5 Meter
-- 5,27 g/t Gold über 3 Meter
-- 53,47 g/t Gold und 53,4 g/t Gold über 16 Meter (BOOM, ich lasse das Mikro fallen)
-- 9,64 g/t Gold über 13 Meter
-- 10,6 g/t Gold und 37,8 g/t Gold über 9 Meter

Zu den Highlights von 2.650 Metern Oberflächen- und Graben-/Kanalproben gehören:

-- 55 g/t Gold über 3 Meter
-- 28,6 g/t Gold über 6 Meter
-- 3,39 g/t Gold über 50 Meter

Die folgende 3D-Karte zeigt die Lage der unterirdischen Orientierung dieser historischen Treffer. Beachten Sie die hochgradigen Intervalle, ihre Nähe zueinander und den Maßstab unten links:

Bereits im Januar dieses Jahres veröffentlichte das Unternehmen die Ergebnisse einer Gesteinsprobenahmen-Kampagne:

Tocvan verkündet eine hochgradige Gold- und Silber-Erdoberflächenmineralisierung bei zwei neuen Zonen von Pilar und erweitert damit die bekannten mineralisierten Trends: Highlights umfassen 323 g/t Silber und 9,3 g/t Gold

Die Ergebnisse, die als "sehr ermutigend" bezeichnet werden, weisen auf das Potential für eine zusätzliche Mineralisierung östlich und südöstlich von früheren Bohrungen hin.

Die roten Ovale auf der folgenden Karte skizzieren die drei Hauptzonen — North Hill, Main und 4-Trench. Die hellen roten Sterne zeigen die Lage dieser jüngsten Erdoerflächen-Gehalte an. Beachten Sie die neuen Zielgebiete unten rechts.

Am 30. März enthüllte das Unternehmen die folgende Schlagzeile...

Tocvan verkündet den Beginn des Feldprogramms 2020 für das Gold-Silber-Projekt Pilar in Sonora, Mexiko

Die Ziele dieses Programms:

-- Expansion der bekannten Gebiete der Mineralisierung;
-- Verfeinerung der linearen Strukturmerkmale, die die Einlagerung der Mineralisierung kontrollieren;
-- Identifizierung neuer Mineralisierungsziele;
-- Definition von Bohrzielen. 

Diese Explorationsphase umfasst geophysikalische Vermessungsarbeiten mit mehreren Aufgaben sowie Bodenproben in engen Abständen (frühere Bodenproben wurden in einem Abstand von 100 Metern voneinander entnommen — man kann dieses Programm auch als Infill-Bodenproben bezeichnen).

"Diesen Untersuchungen folgen in Kürze weitere Untersuchungen zur Strukturgeologie (spezialisierter Strukturgeologe) sowie eine XRF-Untersuchung von Proben auf dem gesamten Grundstück und von historischen Bohrlochproben, die gelagert werden und die Phase 1 von 2 ausmachen. Dies wird bei der Identifizierung von Alterationsmineralen und Pathfinder-Elementen helfen. Die Kenntnis der Intensität der Alterationsminerale und ihre Lage wird dazu beitragen, lineare mineralisierte Strukturmerkmale zu definieren, die Gold und Silber enthalten."

Dies wird Data Stacking genannt. Das ist gute Wissenschaft.

"Darüberhinaus werden bereits vorhandene Daten aus historischen Bohrlöchern und die untersuchten Gold- und Silberergebnisse aus diesen Bohrlöchern als Teil der gesammelten Daten aufgenommen, um die strukturellen Merkmale zu identifizieren, die die Gold-Silber-Mineralisierung enthalten."

Die Ergebnisse dieser Feldkampagne werden mit bereits vorhandenen Daten kombiniert, um bei der Erstellung eines strukturellen Mineralisierungsmodells zu helfen, damit die Bohrziele für eine bevorstehende Bohrkampagne priorisiert werden können.

Die Bohrungen werden im Spätsommer bis Frühherbst erwartet, könnten sich jedoch aufgrund der aktuellen Reisebeschränkungen im Zusammenhang mit der momentanen globalen Gesundheitskrise verzögern.

Abschließende Gedanken

Unmittelbares Ziel ist es, die Anzahl der Unzen zu erhöhen, beginnend in den Gebieten mit der höchsten Konzentration an historischer Arbeit. Nachdem sie eine Ressource definiert haben, werden sie darauf hinarbeiten, den geologischen Fußabdruck des epithermalen Systems zu erweitern, wobei sie gute wissenschaftliche Erkenntnisse nutzen werden, um zusätzliche Unzen an Ressourcen abzugrenzen.

Letztendlich wird das Unternehmen versuchen, das Projekt zu monetarisieren, indem es an einen ressourcenhungrigen Räuber verkauft wird und den früh eingestiegenen Aktionären einen schönen Zahltag beschert.

Nachdem der Aktienkurs Mitte März die Talsohle durchschritten hatte, ist er nun stufenweise angestiegen. Und das aus gutem Grund.

ENDE

— Greg Nolan

Vollständige Offenlegung: Tocvan ist ein Marketing-Kunde von Equity Guru.

Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF auf der Webseite von Rockstone Research, da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen. Der Autor, Stephan Bogner, hält Aktien von Tocvan Ventures Corp. und wird für die hiesigen Ausführungen und Verbreitung bezahlt. Obwohl der Autor nicht direkt vom Unternehmen beauftragt und bezahlt wird, so findet eine Bezahlung von Dritten statt, sodass ein eindeutiger Interessenkonflikt vorherrscht. 


© 1998 - 2020, aktiencheck.de