Logo
Aktien des Tages - Marktberichte
www.aktiencheck.de
15.01.20 09:05
Sorgen um Handelsdeal USA-China belasten Aktienmärkte
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Nachdem die wichtigsten Indices der Wall Street im Verlauf des gestrigen Handelstages zwischenzeitlich neue Allzeithöchststände erreicht hatten, führten Neuigkeiten im Vorfeld des Phase-1-Deals zwischen China und den USA dazu, dass sich die Zuwächse im Handelsverlauf wieder verflüchtigten, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

So solle Berichten zufolge die Rücknahme der bestehenden Zölle auf USD 360 Milliarden an chinesischen Gütern nicht vor den nächsten Wahlen passieren und von der Disziplin Chinas bei der Einhaltung des Phase-1-Deals abhängig sein. Lediglich der Dow Jones Industrials (ISIN: US2605661048, WKN: 969420) habe im Plus geschlossen, gestützt von den hervorragenden JPMorgan (ISIN: US46625H1005, WKN: 850628, Ticker-Symbol: CMC, NYSE-Symbol: JPM)-Ergebnissen.

In Asien habe sich die Sorge am heutigen Morgen fortgesetzt und die Börsen hätten sich durchwegs schwächer präsentiert. Die Preise für Öl und Gold hätten sich beide kaum verändert gezeigt. Über die nächsten Tage dürften die Marktteilnehmer aber ihr Augenmerk auf die Berichtsaison legen. Für den heutigen Handelstag in Europa würden die vorbörslichen Indikatoren auf einen etwas schwächeren Start hindeuten. (15.01.2020/ac/a/m)


© 1998 - 2020, aktiencheck.de