Logo
KOLUMNEN -
www.aktiencheck.de
19.11.19 14:51
DAX erklimmt neues Jahreshoch

Euwax

MTU gefragt
 
Die Rally geht weiter: Nach einer noch eher zögerlichen ersten Handelsstunde schwang sich der DAX auf und kletterte bis zum Mittag eifrig auf zwischenzeitliche 13.374 Punkte – ein Plus von über einem Prozent und abermals ein neues Jahreshoch.

Aus charttechnischer Sicht brach der DAX damit aus der Seitwärtsspane aus, in der sich der Leitindex in den ersten zwei November-Wochen bewegt hatte. Gestern noch testete der DAX die untere Support-Grenze bei etwa 13.140 Punkten, heute wurde dann die obere Grenze beim bisherigen Jahreshoch von 13.308 Punkten überwunden. Damit trennen den DAX nur noch etwas mehr als 200 Punkte von seinem Allzeithoch im Januar 2018.
 

MTU gefragt – 1&1 Drillisch empfohlen
Auch der Aktie des DAX-Aufsteigers MTU Aero Engines gelang heute ein Ausbruch aus der Seitwärtsbewegung. Mit Zuwächsen von mehr als 3,3 Prozent notiert die Aktie bei derzeit knapp 250 Euro und führt die DAX-Gewinnerliste an. Ein Grund: Erst gestern meldete Airbus 170 neue Auftragseingänge mit einem Volumen von etwa 27 Milliarden Euro. Das freut offensichtlich auch die Aktionäre des Triebwerkherstellers MTU, der Airbus beliefert.

Im MDAX profitiert die Morphosys-Aktie nach wie vor von Studienerfolgen bei Tafasitamab, einem Mittel gegen Blutkrebs. Bereits am Montag war die Aktie um 7,5 Prozent gestiegen, heute kommen noch einmal Zuwächse von über fünf Prozent hinzu.

Zudem verbucht die Aktie von 1&1 Drillisch Kursgewinne. In einer heute veröffentlichten Analyse hatte die Citigroup 1&1 Drillisch von „Sell“ auf „Buy“ doppelt hochgestuft – wenn auch nur eingeschränkt bis Mitte März. Das Kursziel hoben die Analysten der Citigroup von 23 Euro auf 28 Euro an. Am Mittag notiert die 1&1 Drillisch-Aktie bei 25,36 Euro.
 

Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.



© 1998 - 2020, aktiencheck.de