Logo
Aktien des Tages - Marktberichte
www.aktiencheck.de
12.11.19 09:40
Europäische und US-Aktienmärkte: Konsolidierung auf neuen Höchstständen fortgesetzt
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Die europäischen und US-Aktienmärkte setzten gestern ihre Konsolidierung auf den letzte Woche erreichten neuen Höchstständen fort, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Asien - gestern aufgrund der Eskalation in Hongkong deutlich im Minus - notiere heute Morgen wieder signifikant fester. Der S&P 500 Future handle heute Morgen unverändert, während für Europa die vorbörslichen Indikationen eine etwas festere Eröffnung erwarten lassen würden.

Datenseitig erscheine heute für den Aktienmarkt nichts Relevantes. Die ZEW-Umfrage folge üblicherweise eher dem Aktienmarkt als umgekehrt. Dagegen werde die heutige Rede von Trump zur Wirtschaft sehr genau auf Andeutungen zu den Handelsgesprächen China/USA verfolgt werden und im Wochenverlauf werde ein Aufschub der Zölle auf EU-Autos erwartet.

Die positive Aktienmarktentwicklung und vor allem der starke Anleiherendite-Anstieg der Vorwoche hätten den Goldpreis in den letzten Tagen deutlich unter Druck gebracht. Gestern habe sich die Abwärtsdynamik zwar etwas reduziert und heute handle Gold nur minimal schwächer - es habe aber für neue Drei-Monats-Tiefstände bei USD 1.450 gereicht. Die Analysten hätten gestern ihre - für 2020 ohnehin bereits bearishen - Quartalsprognosen für den Goldpreis per Kurzaussendung weiter nach unten genommen. (12.11.2019/ac/a/m)


© 1998 - 2020, aktiencheck.de