Logo
Aktien des Tages - Nebenwerte
www.aktiencheck.de
11.11.19 15:25
3U HOLDING: Nach neun Monaten 2019 im Plan - Kursziel 1,75 EUR - Aktienanalyse
GSC Research

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - 3U HOLDING-Aktienanalyse von GSC Research:

Jens Nielsen, Aktienanalyst von GSC Research, bestätigt in einer aktuellen Aktienanalyse das Kursziel von 1,75 Euro für die Aktie der 3U HOLDING AG (ISIN: DE0005167902, WKN: 516790, Ticker-Symbol: UUU).

Im Neunmonatszeitraum des laufenden Geschäftsjahres 2019 habe die 3U HOLDING AG einen Umsatzzuwachs von 8,5 Prozent auf 38,2 (Vj. 35,2) Mio. Euro erwirtschaften können. Dabei habe die Gesellschaft neben einem hohen Windaufkommen im Auftaktquartal vor allem vom anhaltend starken Wachstum in den Bereichen Cloud-Computing und Onlinehandel profitiert.

Die anderen Erträge seien dagegen spürbar von 3,8 auf 1,5 Mio. Euro gesunken. Hintergrund sei, dass hier im letzten Jahr ein Ertrag aus einem Immobilienverkauf in Höhe von 2,2 Mio. Euro enthalten gewesen sei. Die Bestandsveränderungen und aktivierten Eigenleistungen hätten sich mit insgesamt 0,4 (0,5) Mio. Euro leicht unter dem Vorjahreswert bewegt. Der Materialaufwand sei mit 1,8 Prozent auf 21,5 (21,1) Mio. Euro deutlich unterproportional zum Umsatz gestiegen, sodass sich die Materialaufwandsquote nennenswert von 60,0 auf 56,2 Prozent verbessert habe.

Der Ausbau des Mitarbeiterstamms vor allem im Bereich Cloud Computing habe den Personalaufwand hingegen kräftig um 12,5 Prozent auf 8,6 (7,6) Mio. Euro anwachsen lassen, wodurch sich auch die Personalaufwandsquote von 21,6 auf 22,4 Prozent erhöht habe. Im Zuge der Geschäftsausweitung hätten die sonstigen betrieblichen Aufwendungen ebenfalls auf 5,6 (5,1) Mio. Euro zugelegt, wobei sich hier noch die Erstanwendung des neuen Bilanzierungsstandards IFRS 16 (Leasingverhältnisse) entlastend ausgewirkt habe.

In Summe hätten die im Vergleich zum Vorjahr deutlich niedrigeren Veräußerungserlöse letztlich dazu geführt, dass das EBITDA von 5,7 auf 4,4 Mio. Euro zurückgegangen sei. Infolge von IFRS 16 sowie erstmals für neun Monate angefallener Abschreibungen auf einen im zweiten Quartal 2018 erworbenen Windpark sei diese GuV-Position auf 3,5 (3,0) Mio. Euro geklettert. Dadurch habe sich das EBIT überproportional zum EBITDA auf 0,9 (2,7) Mio. Euro verringert. Dementsprechend sei auch das Periodenergebnis nach Steuern und Anteilen Dritter von 1,96 auf nur noch 0,14 Mio. Euro bzw. rundungsbedingt 0,00 (0,06) Euro je Aktie geschrumpft.

Die Neunmonatszahlen der 3U HOLDING AG hätten im Rahmen der Erwartungen gelegen. Das hohe Windaufkommen im ersten Quartal sowie die erfreuliche Entwicklung der potenzialstarken Geschäftsfelder Cloud-Computing (weclapp) und Onlinehandel (Selfio) hätten den Umsatz weiter deutlich wachsen lassen. Ertragsseitig würden derzeit noch die Maßnahmen zur Erweiterung und Optimierung der Supply Chain bei SHK belasten, die hier jedoch künftig zu einer Margenverbesserung führen sollten. Bereinigt um diese Aufwendungen sowie Effekte aus Immobilienverkäufen habe 3U auf Konzernebene bereits eine leichte Steigerung der EBITDA-Marge vermelden können. Zudem werde der Ertrag aus einer Immobilientransaktion das Ergebnis in 2019 noch nennenswert positiv beeinflussen.

Da der An- und Verkauf von Beteiligungen, Wind- und Solarparks sowie anderen Immobilien Bestandteil des 3U-Geschäftsmodells sei, die daraus resultierenden Effekte jedoch naturgemäß nicht prognostizierbar seien, stellt Jens Nielsen, Aktienanalyst von GSC Research, seine Anlageempfehlung für die 3U-Aktie weiterhin auf die in seiner Erstanalyse vom 16. August ausführlich erörterte Sum-of-the-Parts (SOTP)-Bewertung ab. Bei Ansatz der zum Ende des dritten Quartals auf 8,9 Mio. Euro reduzierten Nettoverschuldung und ansonsten unveränderter Parameter ergebe sich demgemäß nunmehr ein Unternehmenswert von 61,7 Mio. Euro bzw. 1,75 Euro je 3U-Aktie. Allerdings seien darin die neben weclapp sowie den Wind- und Solarparks bestehenden weiteren Beteiligungen und Vermögenswerte noch nicht abgebildet.

Auf dieser Basis sowie unter Berücksichtigung der soliden Eigenkapitalquote von 54,3 Prozent per 30. September und einer erwarteten Dividendenrendite von attraktiven 3,2 Prozent bestätigt Jens Nielsen, Aktienanalyst von GSC Research, sein Kursziel von 1,75 Euro sowie auf dem derzeitigen Kursniveau auch seine "halten"-Einstufung für die 3U HOLDING-Aktie. Auch mit Blick auf die IPO-Fantasie bei weclapp sowie perspektivisch ebenfalls bei Selfio erachte der Aktienanalyst das Papier aber insbesondere an schwächeren Tagen vor allem für etwas risikoaffinere Anleger weiterhin als durchaus interessant. (Analyse vom 11.11.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze 3U HOLDING-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs 3U HOLDING-Aktie:
1,55 EUR -2,82% (11.11.2019, 14:31)

Xetra-Aktienkurs 3U HOLDING-Aktie:
1,555 EUR -2,20% (11.11.2019, 14:34)

ISIN 3U HOLDING-Aktie:
DE0005167902

WKN 3U HOLDING-Aktie:
516790

Ticker-Symbol 3U HOLDING-Aktie:
UUU

Kurzprofil 3U HOLDING AG:

Die 3U HOLDING AG (ISIN: DE0005167902, WKN: 516790, Ticker-Symbol: UUU) nimmt die Funktion einer Management- und Beteiligungsholding wahr. Mit dem Ausbau des Beteiligungsgeschäfts sollen neue Wachstums- und Ertragspotenziale erschlossen werden. Zum Angebot der Gesellschaft gehören neben Dienstleistungen in den Bereichen Telefonie inkl. Call-by-Call und Breitband/IP auch Softwareanwendungen, Informations- und Telekommunikationstechnologien. Darüber hinaus bietet die Holding ihren Kunden Beratungsdienstleistungen an und erarbeitet Vertriebs- und Vermarktungsstrategien. Aktiv wird der Ausbau der Unternehmenstätigkeiten im Bereich Erneuerbare Energien vorangetrieben. Hier arbeitet die 3U Holding auf dem Gebiet solare Systemtechnik und Photovoltaik. Das Angebot umfasst dabei sowohl Systemlösungen für Einfamilienhäuser wie auch solare Großanlagen. (11.11.2019/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.



© 1998 - 2020, aktiencheck.de