Logo
Aktien des Tages - TecDAX
www.aktiencheck.de
21.08.19 14:52
Nordex: Starken Auftragszahlen stehen Sorgen um Profitabilität gegenüber - Aktienanalyse
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Nordex-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Maximilian Völkl vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Windanlagenbauers Nordex SE (ISIN: DE000A0D6554, WKN: A0D655, Ticker-Symbol: NDX1, Nasdaq OTC-Symbol: NRDXF) unter die Lupe.

Nach dem drastischen Kurssturz in den vergangenen Wochen habe sich die Nordex-Aktie in dieser Woche wieder stabilisiert. Noch notiere das Papier des deutschen Windturbinenbauers aber im einstelligen Bereich. Gehe es nach einem Experten, sei das aktuelle Niveau allerdings deutlich zu günstig. Holger Fechner von der NORD LB sehe rund 40% Potenzial und bestätigt deshalb seine Kaufempfehlung und mit einem fairen Wert von 13 Euro.

Es bleibe dabei: Starken Auftragszahlen stünden bei Nordex weiterhin Sorgen um die Profitabilität gegenüber. Eine nachhaltige Erholung bedinge höhere Margen. Vorerst dürfte dagegen die Volatilität weiter hoch bleiben. Anleger sollten an der Seitenlinie bleiben. Wer in die Branche investieren wolle, setze auf den Weltmarktführer Vestas, so Maximilian Völkl vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 21.08.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Nordex-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Nordex-Aktie:
9,185 EUR +0,60% (21.08.2019, 14:23)

Tradegate-Aktienkurs Nordex-Aktie:
9,14 EUR +0,44% (21.08.2019, 14:42)

ISIN Nordex-Aktie:
DE000A0D6554

WKN Nordex-Aktie:
A0D655

Ticker-Symbol Nordex-Aktie:
NDX1

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Nordex-Aktie:
NRDXF

Sektor:
Energie

Kurzprofil Nordex SE:

Die Nordex-Gruppe (ISIN: DE000A0D6554, WKN: A0D655, Ticker-Symbol: NDX1, Nasdaq OTC-Symbol: NRDXF) hat mehr als 25 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz von etwa 2,5 Mrd. EUR. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 5.500 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien, Argentinien und demnächst auch in Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 2,4- bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind. (21.08.2019/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.



© 1998 - 2020, aktiencheck.de