Erweiterte Funktionen


TAGESVORSCHAU: Termine am 15. Mai 2017




12.05.17 17:35
dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Wirtschafts- und Finanztermine am Montag, den 15. Mai:


^ TERMINE MIT ZEITANGABE 01:50 J: Erzeugerpreise 04/17 04:00 CHN: Einzelhandelsumsatz 04/17 04:00 CHN: Industrieproduktion 04/17 07:00 D: United Internet Q1-Zahlen 07:00 D: RWE Q1-Zahlen (10.00 h Call) 07:00 D: Grammer Q1-Zahlen (endgültig) 07:00 D: Aurubis Q1-Zahlen 07:00 L: Stabilus Q2-Zahlen 07:30 D: Indus Holding Q1-Zahlen 07:30 D: Bilfinger Q1-Zahlen 07:30 D: Salzgitter Q1-Zahlen (endgültig) 07:30 D: Deutsche Pfandbriefbank Q1-Zahlen 07:30 D: Talanx Q1-Zahlen (8.00 h Call) 07:30 D: WCM Q1-Zahlen 08:00 A: Semperit Q1-Zahlen 08:00 D: Verarbeitendes Gewerbe (Beschäftigte) 03/17 08:00 D: EnBW Q1-Zahlen 08:00 J: Maschinenwerkzeugaufträge 04/17 (vorläufig) 08:30 D: Solarworld Q1-Zahlen (endgültig) 10:00 I: Verbraucherpreise 04/17 (endgültig) 10:30 P: BIP Q1/17 (vorläufig) 11:00 GR: BIP Q1/17 (vorläufig) 14:30 USA: Empire State Index 05/17 15:00 B: Handelsbilanz 03/17 16:00 USA: NAHB-Index 05/17


TERMINE OHNE GENAUE ZEITANGABE D: Adler Real Estate Q1-Zahlen D: Porsche Automobil Holding Q1-Zahlen D: Tui Halbjahreszahlen S: Hennes & Mauritz Umsatz 04/17


SONSTIGE TERMINE 09:00 D: Fortsetzung des Prozesses gegen den ehemaligen Drogeriemarkt-König Anton Schlecker 09:15 D: Fortsetzung des Untreueprozesses gegen Thomas Middelhoff und sechs ehemalige Arcandor-Aufsichtsratsmitglieder.

09:30 D: Pressegespräch Ernst & Young (EY) "Die Entwicklung der 21 größten Pharama-Unternehmen der Welt", Frankfurt 10:00 D: 4. Tagung zur Bankenunion am Institute für Law and Finance der Frankfurter Universität u.a. mit der Chefin der EZB-Bankenaufsicht, Danièle Nouy, und Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret, Frankfurt 12:30 D: Der Internationale Währungsfonds (IWF) legt seine alljährlichen Empfehlungen für Deutschland vor. F: Antrittsbesuch des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Deutschland CHN: Abschluss Gipfeltreffen zu Chinas Initiative für die Entwicklung von Handelskorridoren für eine "Neue Seidenstraße" Wirtschaftsministerin Zypries nimmt teil. Zugesagt haben auch die Präsidenten Russlands und der Türkei, Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan. Es geht um die chinesischen Pläne zur Förderung von Handelskorridoren über Land und über See bis nach Europa.°


Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt recherchiert. Dennoch übernimmt die dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH keine Haftung für die Richtigkeit. Alle Zeitangaben erfolgen in MESZ.


/bwi






 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...