Alcatel-Lucent weitet Verlust aus, verfehlt Erwartungen




06.05.10 10:01
aktiencheck.de

Paris (aktiencheck.de AG) - Der französische Netzwerkausrüster Alcatel-Lucent meldete am Donnerstag, dass sich sein Verlust im zweiten Quartal ausgeweitet hat, was auf einen Mangel an Komponenten von Zulieferern zurückzuführen ist. Indes wurde der Ausblick bestätigt.

Der Nettoverlust belief sich demnach auf 515 Mio. Euro, gegenüber einem Minus von 402 Mio. Euro im Vorjahr. Analysten waren im Vorfeld von einem Verlust von 244,4 Mio. Euro ausgegangen. Der Umsatz verringerte sich um 9,8 Prozent auf 3,25 Mrd. Euro. Der operative Verlust verringerte sich von 326 Mio. Euro auf 263 Mio. Euro.

Auf bereinigter Basis wurde ein Nettoverlust von 473 Mio. Euro erwirtschaftet, nach einem Verlust von 358 Mio. Euro im Vorjahr. Das bereinigte operative Ergebnis lag bei -195 Mio. Euro, gegenüber -254 Mio. Euro im Vorjahr.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet der Konzern weiterhin mit einer bereinigten operativen Marge im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich (d.h. zwischen 0 und 5 Prozent). Auch der Markt für Telekom-Ausrüstung dürfte in 2010 laut dem Konzern ein Wachstum in dieser Größenordnung aufweisen.

Die Aktie von Alcatel-Lucent verliert in Paris derzeit 5,62 Prozent auf 2,13 Euro. (06.05.2010/ac/n/a)






 
 
hier klicken zur Chartansicht

Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...