Wochenrückblick | Nebenwerte Aktien mit Chancen und Risiken. Eyemaxx, PREOS, Noratis, Biotest, USU,…




11.12.21 07:00
Nebenwerte Magazin

Wochenrückblick Nebenwerte Aktien
Wochenrückblick auf einen Markt im Erholungsmodus.  Nebenwerte – Aktien die im Fokus standen. Und gleichzeitig bestätigte sich wieder mal die Hoffnungen auf aufkommende Kauflaune, sobald die Kurse zurückgefallen sind.


„Buy the Dip“ war diese Woche wieder Themea. Omicron verlor zwischenzeitlich etwas an Schrecken und machte so den Weg frei für eine Erholung an den Aktienmärkten. Auch wenn Evergrande und weitere Developer in China wohl nicht auf Staatshilfe zählen können, scheint die Angst vor weitreichenden Auswirkungen zurückzugehen. Omicron mit der dritten Impfung genügend Antikörper gegenüber setzen zu können, seit Anfang der Woche „im Markt“ durch den BioNTech Gründer Ugur Sahin. Dazu die offensichtlich relativ milden Verläufe bei Omicron-Ansteckungen, durch den amerikanischen Corona-Spezialisten A. Fauci festgestellt, führten ebenfalls zu eienr gewissen Ruhe.


Also wieder Blick auf die Einzelunternehmen. Nebenwerte im Wochenrückblick mit sehr unterschiedlichen Entwicklungen

Letzten Samstag gab es wieder unseren KW48-Rückblick: Angstwoche, aber noch hält es. Nel, Adler, Plug Power, Qiagen, Aurelius, BioNTech, … viele News…. Richtung – Fehlanzeige.


Und man schaute doch relativ unsicher am Montag auf die ersten Kurse. Fortsezung der Jahresendrallye schien weit weg, Erholung war nach dme Vorhandel und den asiatischen Börsen zu erwarten:


Montag – 150 Punkte über Vorwoche

Nach einem positiven Start bei 15.323,20 Punkten reichte es nicht für wesentlcihe weitere Kurssprünge, aber nahe am Tageshoch schloss der Markt bei 15.380,79 Punkten.Dazu kam Hoffnung: Eyemaxx Anleihegläubiger können Teilerfolg verbuchen: Insolvenzverfahren in Deutschland wurde eröffnet. Zumindest…


Und die niiio finance group AG will gross werden. Übernahme von „passendem Fit“ mit Aktien bezahlt. Grosse Ziele, weiter Weg. Gegen Abend eine kursfprdernde Nachricht: STEMMER IMAGING steuert auf das nächste und übernächste Rekordjahr zu. Optimismus nimmt weiter zu: Planung 2022 und Prognoseerhöhung 2021.


ERINNERN SIE SICH NOCH AN  unser STEMMER Exclusivinterview mit dem CEO von Mitte November – aktueller denn je.


Dienstag – Nebenwerte, Aktien generell springen an. Wow.

Am Dienstag  startete der DAX mit 15.546,70 Punkten und verabschiedete sich nach fulminanter Rallye bei 15.813,94 Punkten in den Feierabend. Omicron vorbei? Ängste weg? Es sollte hochvolatil bleiben, aber die Anleger wollen offensichtlich nichts verpassen. USU im Auftrag des Rechts. Und YOC will mehr.


EXCLUSIVINTERVIEW: Im Gespräch mit dem CEO der Noratis AG. Bestandsaufbau mit stillen Reserven. Wohnimmobilien als langfristige Chance.


Und Mittwoch – Zwischendurch Aktien höher als am BVortag, aber…

Nach einem Start bei 15.781,05 Punkten sprang der Markt bis 15.834,04 Punkte und dann handelte der Markt am Ende bei 15.687,09 Punkten. Wird das nochmal was? Nicht „beim Gesamtmarkt“, sondern mit dem Nebenwert, der wieder sich dem alten glanz nähern könnte. DAX ist lange her, aber: Heidelberger Druck vor neuen Höhen? SDAX Aufstieg manifestiert Veränderungen. Wallbox, EnBW Ladetechnologie geben zusätzlich Phantasie.


Und die ElringKlinger AG sieht die grossen Perspektiven auf dem chinesischen Wasserstoffmarkt. Mit EKPO hat man gute Karten. Im „grünen“ geht Aixtron voraus.


Donnerstag – Aktien holen Atem

… eröffnet bei 15.705,93 Punkten und geschlossen bei 15.639,26 Punkten. Im Wochenrückblick könnte man sagen: Markt setzt sich wieder „oben fest“ und holt Schwung für weitere Schritte. Wenn nichts Neues stört aus der Omicronecke oder von einer der anderen schwelenden Krisen: China-US-Handelskonflikt, Lieferkettenschwäche, Russland-Ukraine-Krise oder Streitereien in der EU. DIC im Plan. Und bei Biotest -das tut weh


Freitag versöhnlich auch wenn Teil der Zugewinne im Laufe der Woche wieder verschwand…

15.572,69 Punkte zum Start, und mit leichten Tagesgewinnen kam man aus dem roten Bereich im Laufe des Tages und schloss bei 15.623,31 Punkten geschlossen auf XETRA-Basis. Nach Eyemaxx wird’s nun bei publity und PREOS brenzlig? Zumindest sollte man die nächsten Nachrichten genau lesen. Am Freitag ein Paukenschlag: publity’s PREOS wirft Vorstandsvorsitzenden raus. Wegen § 84 IV AktG. Geht wohl um Pflichtverletzung. andere Varianten unwahrscheinlich.


United Internet mit Ausblick 2022 ist positiv gestimmt.Und die  Carl Zeiss Meditec mit Rekordumsatz- 


Aus gegebenem Anlass nochmals Teil 7 unserer Geduldsaktien, bei denen sich am Montag bei Eyemaxx etws positives tat, bei PREOS am Freitag zumindest neue Fragen aufkommen: Geduldsaktien – Neues: publity’s PREOS ohne Buchgewinne Verluste, Northern Data nur Miner, Eyemaxx juristisches Schlachtfeld. Update Nr.7 zu „Geduldsaktien“


Wochenrückblick: Montag ging es bei 15.323,20 Punkten los und am Ende einer Woche mit starken Erholungstendenzen schloss der Markt wesentlich höher bei 15.623,31 Punkten. Eine schöne Startbasis für die nächste Woche. Wenn nicht wieder Omicron „dazwischengrätscht“ könnte „Buy the Dip“ wieder eine Strategie mit Strahlkraft am Markt werden. Hochvolatil wird es aber dennoch bleiben. Zuviele Unsicherheiten. Zuviele ungeklärte Fragen. Zumindest kurzfristig bei Nebenwerten gilt die Einzelstory, gelten die aktuellen Entwicklungen. Langfristig sollten zumindest die derzeitigen Probleme mit Omicron, Pandemiemassnahmen und Lieferkettenprobleme an Bedeutung verlieren. Ob es noch zu einer Wiederbelebung der Jahresendrallye reicht? WIRD KNAPP. Bald werden die Bücher geschlossen. Vielleicht ist Gold gerade jetzt als Beimischung gar nicht so schlecht?   GOLDSPARPLAN starten (beim Erstplatzierten von  „2021 – Deutschlands BESTE  Goldsparplananbieter“ vom HANDELSBLATT) ?

Aber wie geht es an den Märkten weiter? Diese Woche Erholungsmodus. Was tun? Engagiert bleiben? Absichern mit Derivaten? Aussteigen und abwarten, bis sich die Märkte wieder eindeutig für eine Richtung entschieden haben? „Wechsel der Pferde“? Deise Woche litten Onlienaktien wie Global Fashion Group unter verfehlten Erwartungen besonders. Liquiditätsquote steigern? Oder Augen zu und durch? Volatilität. Fallende Kurse. Auch das ist Börse. Auch das gehört „dazu“. Ewige Kurssteigerungen, immer neuen Rekorde ist nicht jeden Tag. Naiv,dass zu glauben. Aber jede Krise bietet auch neue Chancen – neue Kaufgelegenheiten.


Niemand trifft das absolute Tief. Ob es besser ist, zu warten bis die Märkte wieder „gedreht haben“? Sache der Risikoneigung. Auch eine Frage des Anlagehorizonts. Je langfristiger das Engagement in Aktien angelegt ist, desto unwichtiger der Einstiegszeitpunkt.
AUGEN AUF. Absichern. Bewerten. Risiken abwägen. STOPS setzen.

 





 
Finanztrends Video zu DAX


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
19,70 € 20,20 € -0,50 € -2,48% 27.05./17:36
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A2E4MK4 A2E4MK 22,10 € 18,70 €
Werte im Artikel
3.179 plus
+2,66%
14.462 plus
+1,62%
20,20 plus
0,00%
0,055 minus
-3,59%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
20,20 € 0,00%  27.05.22
München 19,90 € +1,53%  27.05.22
Hamburg 19,70 € 0,00%  27.05.22
Xetra 19,70 € -2,48%  27.05.22
Berlin 19,60 € -2,97%  27.05.22
Frankfurt 19,30 € -3,50%  27.05.22
Stuttgart 19,20 € -3,52%  27.05.22
Düsseldorf 19,10 € -3,54%  27.05.22
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
402 Noratis AG - ImmoHype 2017 24.05.22
RSS Feeds




Bitte warten...