Erweiterte Funktionen


Weniger CO2 und besser heizbare Häuser - EU-Gesetze verabschiedet




17.04.18 16:19
dpa-AFX

STRASSBURG (dpa-AFX) - In der EU soll der Kohlenstoffdioxid-Ausstoß im Verkehr, in der Landwirtschaft und im Bau deutlich sinken.

Einen entsprechenden Gesetzentwurf segnete das EU-Parlament in Straßburg am Dienstag ab. Das Gesetz sieht eine Senkung von 30 Prozent bis zum Jahr 2030 im Vergleich zu 2005 vor. Die Mitgliedstaaten müssen nun verbindliche nationale Einsparziele festlegen.



"Wir haben unser Bestes getan, um eine ehrgeizige europäische Klimaschutzregelung zu vereinbaren, trotz der Versuche vieler EU-Regierungen, unsere Ambitionen zu untergraben", sagte der Berichterstatter Gerben-Jan Gerbrandy von den Liberalen im EU-Parlament.



Die Abgeordneten stimmten am Dienstag außerdem für ein Gesetz, das eine bessere Energieeffizienz von Gebäuden vorsieht. Die EU will mit mehr Sanierungen dafür sorgen, dass Gebäude besser geheizt oder gekühlt werden können. Dadurch soll weniger klimaschädliches CO2 anfallen. Beide Gesetze müssen noch von den Mitgliedstaaten abgesegnet werden. Das gilt als Formsache./vio/DP/edh









 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...