Erweiterte Funktionen


Weiterhin schlechte Umfragewerte für Athener Regierungschef Tsipras




02.12.16 08:16
dpa-AFX

ATHEN (dpa-AFX) - Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras und seine linke Partei Syriza haben laut einer Umfrage deutlich an Popularität eingebüßt.

Demnach verringerte sich die Zustimmung von rund 35,5 Prozent bei der Parlamentswahl im September 2015 auf jetzt 16,0 Prozent, wie aus einer am Freitag von der Athener Tageszeitung "Kathimerini" veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts der Universität von Thessaloniki hervorgeht. Zahlreiche Umfragen hatten in den vergangenen Monaten zu ähnlichen Ergebnissen geführt.


Die bürgerliche Oppositionspartei Nea Dimokratia würde danach mit 32 Prozent (September 2015: 28,1 Prozent) stärkste politische Kraft. Auf Platz drei behaupten sich laut Umfrage die Rechtsextremisten der Goldenen Morgenröte mit acht Prozent. 15,5 Prozent der Befragten sagten, die könnten sich im Moment nicht entscheiden oder sie wollen gar nicht wählen gehen. In ihrer Mehrheit seien sie laut Umfrage enttäuschte ehemalige Wähler der Linkspartei unter Alexis Tsipras.


87,5 Prozent der Befragten gaben an, Griechenland bewege sich wirtschaftspolitisch in die falsche Richtung. Tsipras' Regierung hat in den vergangenen Monaten harte Sparmaßnahmen vom Parlament billigen lassen. Dafür wollen die Gläubiger dem finanziell angeschlagenen Land bis 2018 mit bis zu 86 Milliarden Euro unter die Arme greifen./tt/DP/zb







 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...