Erweiterte Funktionen


Weißes Haus: Nordkorea muss konkrete Schritte gehen




23.04.18 20:48
dpa-AFX

WASHINGTON (dpa-AFX) - Das Weiße Haus verlangt von der Führung in Nordkorea konkrete Schritte zum Abbau von Atomwaffen, ehe US-Sanktionen gegen das kommunistische Land aufgehoben werden können.

Das sagte die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, am Montag in Washington und fügte hinzu: "Denuklearisierung bleibt das Ziel."



US-Präsident Donald Trump hatte am Vortag via Twitter verbreitet, Nordkorea habe sich zur Denuklearisierung bereit erklärt und dies als "so gut für die Welt" bezeichnet. Allerdings werteten Experten die Äußerung Trumps als zu voreilig. Der von Pjöngjang angekündigte Verzicht auf Atomtests bedeute keineswegs automatisch Denuklearisierung.



US-Verteidigungsminister James Mattis gab sich am Montag vorsichtiger. "Derzeit, so denke ich, gibt es viel Anlass zu Optimismus, dass die Verhandlungen fruchtbar sein werden. Wir werden sehen", sagte Mattis am Montag im Pentagon./dm/DP/tos









 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...