Erweiterte Funktionen


Warum langfristiges Investieren das bessere Trading ist




15.05.22 08:01
Motley Fool

finanziell erfolgreich 2022

Langfristiges Investieren erscheint auf den ersten Blick zum Gähnen langweilig. Auf den zweiten Blick eigentlich auch.


Bevor irgendetwas Spannendes passiert, darf man viele Stunden mit der Unternehmensanalyse verbringen. Erst wenn dieser Kraftakt vollbracht ist, geht es zum aufregenden Teil: dem Kauf.


Das war dann auch schon der Gipfel der Emotionen. Ab jetzt heißt es: warten, warten, warten. Oft jahrelang. Bis das Geschäftsmodell der Wahl jene Magie entfaltet, über die nur Insider Bescheid wissen.


Die Kollegen vom Trading können über langfristiges Investieren nur lachen. Denn hier geht täglich die Post ab. Auch wenn erfahrene Händler oft darauf hinweisen, dass man stets auf die richtige Gelegenheit warten muss. Aber Moment mal! Ist das nicht langfristiges Investieren, nur in schlecht?


Im Kern ist Trading nichts weiter als langfristiges Investieren

Die Damen und Herren vom Trading haben auch ihre Börsenweisheiten. Nicht nur auf Kursmuster und Wellenzahl kommt es an. Man muss vor allem warten können. Auf das beste Muster, den perfekten Preis oder die eine wichtige Neuigkeit.


Bis dahin kreist man wie ein Greifvogel über seiner Beute und wartet ab. Immer ein Auge auf den Kurs. Jederzeit bereit, mit vollen Taschen zu kaufen.


Die Hoffnung: Wer eisenhart warten kann, erwischt den tiefsten Preis und kann von dieser Position aus zehnfach nach oben schießen. Vielleicht sogar hundertfach.


Diese Strategie klingt spannend. Ist aber im Kern eigentlich nichts weiter als langfristiges Investieren.


… nur mit mehr Aufwand und mehr Risiken

Mit dem Nachteil, dass so einiges schiefgehen kann. Denn wer den korrekten Zeitpunkt nur minimal verfehlt, hat womöglich rein gar nichts von seiner Wartezeit.


Das wissen die Greifvögel vom Trading natürlich ganz genau. Also kleben sie Tag und Nacht an den Kursen. Sogar in der Nacht von Sonntag auf Montag, wenn die asiatischen Märkte schon in die neue Woche starten.


Wer das alles eingerichtet bekommt, muss nur noch dafür beten, dass das Kursmuster der Wahl auch wirklich eine exakte Vorhersage ermöglicht. Puh! Dagegen wirkt langfristiges Investieren ehrlich gesagt wie ein Spaziergang im Park.


Das richtige Geschäftsmodell macht 1.000 % von ganz allein

Die Faszination hinter dem Trading ist und bleibt ein Mysterium. Obwohl wir natürlich wissen, was dahintersteckt.


Egal bei welcher Aktie: Sobald man den Kurs sieht, spielt die Fantasie verrückt. Wäre man doch nur zu diesem oder jenem Kurs eingestiegen!


Wenn die Fantasie zur Obsession wird, ist es zu spät. Dann sucht man für alle Zeiten nach dem perfekten Einstieg.


Langfristiges Investieren hat diesen Anspruch nicht. Obwohl die Ziele ähnlich sind.


Man erwartet eine überdurchschnittliche Rendite. Doch anstatt auf den perfekten Einstieg zu warten, lässt man dem Geschäftsmodell der Wahl einfach nur genug Luft zum Atmen. Bis es die Welt erobert hat und die dazugehörige Aktie um 1.000 % gestiegen ist.


Der Artikel Warum langfristiges Investieren das bessere Trading ist ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.


Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022


Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.


Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.


Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.


Motley Fool Deutschland 2022


zur Originalmeldung




 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...