Erweiterte Funktionen


Währungen: Flucht in andere Gebrauchswerte!




20.05.17 13:32
Finanztrends

Lieber Investor,


Früher war der Kauf einer anderen Währung ein beliebtes Fluchtinstrument. Heute wird der Weg zwar immer noch gerne beschritten, aber er hat deutlich an Attraktivität verloren, weil auch die Alternativen nur Papiergeld sind und die genuinen Schwächen des Fiat-Money-Systems in sich tragen.


Der ultimative Test der Bitcoins steht noch aus


Wer sie umgehen will, muss Gold und Silber oder aber elektronisches Geld erwerben. Bei Gold und Silber sind die Dinge relativ klar und einfach zu erfassen. Beide haben ihre Schutzwirkung in den letzten 4.000 Jahren zur Genüge unter Beweis gestellt und beide haben auch kein Ausfallrisiko. Sie sind universell einsetzbar und sie verlieren auch nichts von ihrem Wert, wenn ein anderer sie, beispielsweise aus Unwissenheit, nicht akzeptieren will.


Beim elektronischen Geld liegen die Dinge anders. Es ist wie Papiergeld darauf ausgerichtet, angenommen zu werden, denn abgesehen von der Bezahlfunktion ist sein Gebrauchswert ausgesprochen gering. In sich selbst haben diese Zahlenkolonnen keinen Wert. Sie sind darauf angewiesen, akzeptiert zu werden, und dies setzt eine funktionierende Technik voraus. Gold und Silber können Sie auch in der Antarktis oder in der Wüste tauschen. Um mit Bitcoins zu handeln, benötigen Sie funktionierende Speichermedien und einen reibungslosen Datenaustausch.


Der wichtigste Nachteil der elektronischen Währungen ist jedoch ihr noch fehlender universaler Einsatz. Ob dieser Mangel jemals vollständig behoben werden wird, bleibt abzuwarten. Momentan ist es jedoch nicht möglich, Bitcoins universell einzusetzen und mit ihnen beispielsweise die eigene Steuerschuld zu bezahlen.


Der Preis der Bitcoins spiegelt deshalb aktuell nur das Vertrauen wider, das die Menschen dieser Kryptowährung entgegenbringen. Erst wenn die noch jungen Kryptowährungen in der nächsten größeren Krise von den Anlegern als sicherer Hafen benutzt werden und sich dort ebenso gut bewähren wie Gold und Silber dies in der Vergangenheit taten, können sie den Anspruch erheben, ein solcher sicherer Hafen zu sein.


Von diesem Punkt sind wir momentan noch weit entfernt. Lassen Sie sich deshalb nicht verunsichern, wenn der Bitcoinpreis in Zukunft mal wieder etwas schneller oder höher steigt als der des altmodischen Goldes. Abgerechnet wird bekanntlich zum Schluss und nach den vielen Vorschusslorbeeren sind die Kryptowährungen nun in der Verlegenheit liefern zu müssen. Diese Lieferung steht noch aus, während sie bei Gold und Silber längst als abgeschlossen und bestanden gelten kann. Das ist ein wichtiger Unterschied, der langfristig klar für das Gold spricht.


Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …


… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.


Ein Beitrag von Dr. Bernd Heim.


zur Originalmeldung




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...