Weitere Suchergebnisse zu "Daimler":
 Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


VW, Daimler und BMW: Elektro-Konsortium bekommt Unterstützung!




10.11.17 17:00
Finanztrends

Liebe Leser,


die Elektromobilität der Zukunft steht vor schwierigen Herausforderungen. Denn eine Grundvoraussetzung für ein nachhaltiges und flächendeckendes Gelingen jener ambitionierten Pläne ist ohne Zweifel der sukzessive Ausbau der – derzeit noch recht übersichtlichen – Ladeinfrastruktur. Die einfache Gleichung: Fehlt ein ausreichendes Ladenetz, werden die verheißungsvollsten Elektro-Träume nicht wahr.


Gemeinschaftsunternehmen Ionity gestartet


Höchste Eisenbahn also, um den Kunden den Kauf eines Elektroautos mit hinreichenden Lademöglichkeiten schmackhaft zu machen. Hierfür haben die Autokonzerne VW, Daimler, BMW und Ford am 3. November das Joint Venture Ionity gestartet. Das in München sitzende Gemeinschaftsunternehmen soll den Ausbau eines Schnellladenetzes für Elektrofahrzeuge in die Wege leiten.


Der Plan der Autokonzerne


So sollen noch während des laufenden Jahres in Deutschland, Österreich und Norwegen 20 neue Ladestationen in Betrieb genommen werden. Für das kommende Jahr ist die Errichtung von 80 weiteren Standorten angedacht. Bis 2020 sollen insgesamt 400 Ionity-Schnellladestationen betriebsbereit sein.


Ionity kooperiert mit EnBW


Um das Vorhaben in die Tat umsetzen zu können, hat Ionity nun kürzlich einen wichtigen Kooperationspartner ergattern können – den Karlsruher Energieversorger EnBW. Dieser wird laut Unternehmensangaben mit dem Joint Venture am Aufbau eines europaweiten Ladenetzes zusammenarbeiten: “Wir sind im Gespräch mit dem Konsortium, haben auch schon drei Projekte”, so EnBW-Finanzvorstand Thomas Kusterer in einer Telefonkonferenz im Rahmen der kürzlich erfolgten Quartalszahlenveröffentlichung.


EnBW hat jedoch auch eigene Pläne


Aber: Kusterer betonte auch, dass der Energiekonzern weiterhin am Ausbau eines eigenen Ladenetzes arbeitet. So will das Unternehmen bis Ende des Jahres an diversen Autobahn-Raststätten insgesamt 119 Schnellladestationen hochziehen. Bis 2020 sollen es gar 1.000 neu errichtete Stationen sein, so der ambitionierte Plan der Karlsruher.


Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …


. . . denn heute können Sie den Bestseller: "Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!" kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern.


Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden


Ein Beitrag von Marco Schnepf.


zur Originalmeldung




 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
55,77 € 55,41 € 0,36 € +0,65% 18.09./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007100000 710000 76,48 € 53,52 €
Werte im Artikel
55,77 plus
+0,65%
71,60 plus
+0,35%
82,67 plus
+0,16%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
55,99 € +1,62%  18.09.18
Stuttgart 55,83 € +1,29%  18.09.18
Nasdaq OTC Other 65,20 $ +1,24%  18.09.18
München 55,86 € +1,07%  18.09.18
Berlin 55,82 € +0,85%  18.09.18
Düsseldorf 55,83 € +0,69%  18.09.18
Frankfurt 55,81 € +0,67%  18.09.18
Xetra 55,77 € +0,65%  18.09.18
Hannover 55,53 € +0,42%  18.09.18
Hamburg 55,52 € +0,31%  18.09.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
24653 Daimler 2011 Daimler 2011 Da. 00:08
55199 Tesla Model S 22-Jun-2012 die. 18.09.18
  Löschung 06.09.18
  Löschung 22.08.18
16 Automobilhersteller wohin führt . 26.07.18
RSS Feeds




Bitte warten...