Erweiterte Funktionen


Uni-Mensa-Preisindex: An diesen Hochschulen speisen Studenten am günstigsten




13.10.17 08:30
news aktuell

Berlin (ots) - Studenten zahlen deutschlandweit zwischen 0,75 und
5,90 Euro für ein Mittagessen

- Düsseldorf, Berlin und München mit den günstigsten Mensen
- Kiel mit der teuersten Mensa

Die Düsseldorfer Heinrich-Heine-Universität hat die günstigste
Mensa Deutschlands. Studenten bezahlen hier im Durchschnitt gerade
einmal 1,50 Euro für ein Mittagessen. Das ergab eine Erhebung des
Vergleichsportals Netzsieger (www.netzsieger.de), wobei die Preise
der Mittagsgerichte der 40 größten deutschen Hochschulen über einen
Zeitraum von einem Monat erfasst und analysiert wurden.

Nur zehn Cent mehr bezahlen Studenten in Duisburg, München und an
der Freien Universität Berlin. Den dritten Platz teilen sich zwei
weitere Berliner Universitäten (TU und HU) mit der Gottfried Wilhelm
Leibniz Universität Hannover. Hier bekommen Studenten ihr Mittagessen
bereits für 1,80 Euro.

28 Hochschulen liegen über deutschem Durchschnitt

Die Mensen der Universitäten in Heidelberg (1,90 Euro), Bochum (2
Euro) sowie Bonn und Leipzig mit 2,10 Euro liegen alle noch unter dem
deutschen Durchschnitt von 2,20 Euro. Einzig die Mensa der
Technischen Universität in Dortmund liegt mit 2,20 Euro ganz genau im
Durchschnitt.

Am meisten kosten die Gerichte in der Mensa der
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel: 3,20 Euro bezahlen die
Studenten im Durchschnitt - Höchstwert der Untersuchung. Mit zehn
Cent weniger, aber damit immer noch fast einen Euro über dem
deutschen Durchschnitt, besuchen Stuttgarter Studenten die
zweitteuerste Mensa der Untersuchung. Die drittteuersten Mittagsmenüs
bieten die Mensen in Tübingen und Frankfurt am Main an. So zahlen die
Studenten der Eberhard Karls und die der Johann Wolfgang von
Goethe-Universität 3 Euro im Durchschnitt.

Mittagessen für 75 Cent in Mainz

Zwar liegt die Johannes Gutenberg-Universität in Mainz mit 2,50
Euro über dem deutschen Durchschnitt und somit im Mittelfeld der
Untersuchung, allerdings bot die Mensa im Untersuchungszeitraum ein
Mittagessen für nur 75 Cent an. Auch die günstigste Hochschul-Mensa
aus Düsseldorf hatte Gerichte für einen Euro auf der Speisekarte,
genau wie die beiden Münchener Universitäten.

Mit 5,90 Euro beziehungsweise 5,85 Euro verlangen die Mensen der
Kieler und Würzburger Universitäten mit Abstand am meisten für ein
Mittagessen.

Die komplette Untersuchung mit detaillierten Preisangaben ist hier
zu finden:
https://www.netzsieger.de/ratgeber/der-grosse-mensa-vergleich

Über Netzsieger

Netzsieger (www.netzsieger.de) steht für unabhängige
Verbraucherberatung. Das Startup aus Berlin beschäftigt bereits mehr
als 30 Mitarbeiter und gehört zu den führenden Vergleichsportalen im
deutschsprachigen Raum. Die erfahrenen Redakteure vergleichen die
ganze Bandbreite moderner Produkte und Services - von Software über
Versicherungen bis hin zu Elektro-Artikeln. Netzsieger informiert
Verbraucher übersichtlich, prägnant und seriös. Ziel ist es, den
Lesern die beste Entscheidungshilfe im Dschungel der Produkte und
Angebote zu bieten. Mittlerweile begleiten die hochwertigen,
umfangreichen Testberichte Millionen von Verbrauchern jährlich bei
ihren individuellen Kaufentscheidungen. Alle Vergleichstests stehen
jedem Interessenten dabei frei und kostenlos zur Verfügung.



Pressekontakt:
Klaas Geller | fon. +49.302759597312 | klaas.geller@tonka-pr.com

Original-Content von: Netzsieger, übermittelt durch news aktuell

presseportal.de




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...