Erweiterte Funktionen


Umsatz im Bauhauptgewerbe im Januar 2021: -15,6 % zum Januar 2020




09.04.21 08:00
news aktuell

WIESBADEN (ots) - Zahl der Beschäftigten um 1,3 % gegenüber Vorjahresmonat gestiegen

Umsatz im Bauhauptgewerbe, Januar 2021

-15,6 % zum Vorjahresmonat

Beschäftigte im Bauhauptgewerbe, Januar 2021

+1,3 % zum Vorjahresmonat

Der Umsatz im Bauhauptgewerbe ist im Januar 2021 um 15,6 % gegenüber Januar 2020 gesunken. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, stieg die Zahl der Beschäftigten um 1,3 % gegenüber dem Vorjahresmonat. Der starke Umsatzrückgang ist teilweise auf Vorzieheffekte aufgrund des Auslaufens der befristeten Mehrwertsteuersenkung zum Jahresende 2020 zurückzuführen. Darauf lässt auch der außerordentlich hohe Umsatz im Dezember 2020 schließen, der 18,0 % über dem Umsatz des Vorjahresmonats lag. Zudem standen den Baufirmen im Januar 2021 zwei Arbeitstage weniger als im Januar 2020 zur Verfügung.

Unter den umsatzstärksten Wirtschaftszweigen innerhalb des gesamten Bauhauptgewerbes verzeichneten die Wirtschaftszweige "Sonstige spezialisierte Bautätigkeiten" (z. B. Betonarbeiten) mit -7,8 % und "Leitungstiefbau und Kläranlagenbau" mit -9,0 % die geringsten Umsatzeinbußen. Bei der Dachdeckerei gab es mit -25,1 % die größten Umsatzverluste gegenüber Januar 2020.

Methodische Hinweise:

Die Ergebnisse beziehen sich auf alle Betriebe des Bauhauptgewerbes. Weitere methodische Hinweise bieten die Erläuterungen zur Statistik und die Qualitätsberichte zum Baugewerbe.

Basisdaten und lange Zeitreihen zum Bauhauptgewerbe können über die Tabelle 44151-0001 (Umsatz, Beschäftigte) in der Datenbank GENESIS-Online sowie unter der Rubrik Konjunkturindikatoren abgerufen werden.

Die vollständige Pressemitteilung sowie weitere Informationen und Funktionen sind im Internet-Angebot des Statistischen Bundesamtes unter https://www.destatis.de/pressemitteilungen zu finden.

Weitere Auskünfte:

Konjunkturerhebungen im Bauhauptgewerbe,

Telefon: +49 (0) 611 / 75 47 33

www.destatis.de/kontakt

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt

Pressestelle

Telefon: +49 611-75 34 44
www.destatis.de/kontakt


Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

presseportal.de




 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...