US-Richter lässt Facebook-Sammelklage wegen Gesichtserkennung zu




17.04.18 15:06
dpa-AFX

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Facebook ist es nicht gelungen, im jahrelangen Streit um Gesichtserkennung im US-Bundesstaat Illinois eine potenziell teure Sammelklage zu verhindern.

Ein Richter in San Francisco entschied, dass jeder Einwohner des Staates, dessen Gesichtszüge von Facebook nach dem 7. Juni 2011 erfasst wurden, sich an der Klage beteiligen kann. Es geht um eine Funktion, bei der Facebook-Nutzer in Fotos automatisch erkannt und für ihre Freunde sichtbar markiert werden können.



Das Gesetz in Illinois sieht vor, dass biometrische Informationen nur nach ausdrücklicher Zustimmung eines Nutzers erhoben werden können. Es sieht Strafen von 1000 Dollar pro Verstoß durch Nachlässigkeit und 5000 Dollar für jede bewusste Verletzung vor. Mit potenziell Millionen betroffenen Nutzern könnten zumindest die Forderungen an Facebook also mit Leichtigkeit in die Milliarden gehen. In den USA sind Illinois und Texas die einzigen Bundesstaaten mit solchen weitreichenden Einschränkungen. Facebook bestreitet Gesetzesverstöße und will sich weiter vehement gegen die Vorwürfe in der bereits 2015 eingereichten Klage wehren.



Für Nutzer in Europa hat der Fall keine Auswirkungen. Hier führt Facebook mit der Ende Mai greifenden EU-Datenschutzgrundverordnung die Gesichtserkennungsfunktion nach jahrelanger Pause sogar wieder ein. Facebook hatte die Funktion in Europa zunächst im Sommer 2011 freigeschaltet, stieß dabei aber auf den Widerstand europäischer Datenschützer. Deshalb stoppte der Konzern die Gesichtserkennung und verpflichtete sich im Herbst 2012, die dabei erzeugten Daten wieder zu löschen./so/DP/edh










 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
162,93 $ 166,02 $ -3,09 $ -1,86% 22.09./01:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US30303M1027 A1JWVX 218,62 $ 149,02 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
138,80 € -1,43%  21.09.18
Hannover 141,02 € +1,37%  21.09.18
Hamburg 140,93 € +1,10%  21.09.18
Düsseldorf 141,10 € +0,39%  21.09.18
München 140,00 € +0,09%  21.09.18
Berlin 140,05 € -0,43%  21.09.18
Stuttgart 140,22 € -0,65%  21.09.18
Frankfurt 139,98 € -0,70%  21.09.18
Xetra 140,16 € -0,72%  21.09.18
Nasdaq 162,93 $ -1,86%  21.09.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
1019 Wer ist bei Facebook eingestie. 20.09.18
408 Löschung 07.09.18
192 Facebook Verfünffachung 28.11.17
1 Löschung 09.08.17
15 Löschung 03.08.17
RSS Feeds




Bitte warten...