Erweiterte Funktionen


US-Börsen lassen kräftig nach - Ölpreis belastet




13.01.16 22:10
dts Nachrichtenagentur

über dts NachrichtenagenturNEW YORK (dts Nachrichtenagentur) - Die US-Börsen haben am Mittwoch kräftig nachgelassen. Zum Handelsende in New York wurde der Dow-Jones-Index mit 16.151,41 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 2,21 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 1.890 Punkten im Minus gewesen (-2,48 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 4.180 Punkten (-3,44 Prozent).



Der Ölpreis sank unterdessen erneut deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Mittwochabend 30,38 US-Dollar (-1,57 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte stärker: Ein Euro kostete am Mittwochabend 1,0874 US-Dollar (+0,24 Prozent). Der Goldpreis konnte profitieren, am Abend wurden für eine Feinunze 1.094,28 US-Dollar gezahlt (+0,67 Prozent). Das entspricht einem Preis von 32,35 Euro pro Gramm.


Foto: über dts Nachrichtenagentur




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...