Erweiterte Funktionen


US-Anleihen legen etwas zu




08.03.18 21:22
dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - US-amerikanische Staatsanleihen haben am Donnerstag nach einem wenig bewegten Handelsbeginn im weiteren Verlauf etwas zugelegt.

Im Gegenzug kamen die Renditen der als sicher geltenden, festverzinslichen Wertpapiere leicht zurück. Die Anleger warteten gespannt auf die in Kürze anstehende, offizielle Ankündigung von Donald Trump zu Strafzöllen auf Stahl- und Aluminium-Importe.



Allerdings relativierte der US-Präsident sein Vorhaben schon vorab etwas. Demnach könnten die Nachbarländer Mexiko und Kanada für eine bestimmte Frist von den Strafzöllen befreit werden; auch anderen Ländern wie etwa Australien winken Erleichterungen. Zudem sprachen sich über 100 Abgeordnete des US-Repräsentantenhauses aus Trumps republikanischer Partei in einem Brief gegen die Strafzoll-Pläne aus.



Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 Punkten und rentierten mit 2,25 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 2/32 Punkte auf 99 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,63 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 5/32 Punkte auf 99 1/32 Punkte und rentierten mit 2,86 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gewannen 12/32 Punkte auf 97 15/32 Punkte und rentierten mit 3,13 Prozent./gl/das









 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...