Erweiterte Funktionen


USA: Industrieproduktion bricht wegen Harvey ein




15.09.17 15:44
dpa-AFX

WASHINGTON (dpa-AFX) - In den USA ist die Industrieproduktion wegen der Folgen des Hurrikans "Harvey" eingebrochen.

Im August sei die Produktion im Vergleich zum Vormonat um 0,9 Prozent gesunken, teilte die US-Notenbank Fed am Freitag in Washington mit. Durch die Folgen des tropischen Wirbelsturms sind an der Südküste der USA Teile der Ölindustrie und der chemischen Industrie ausgefallen. Die Fed veranschlagt den dämpfenden Effekt auf die Produktion auf 0,75 Prozentpunkte.


Volkswirte hatten für August allerdings noch einen Anstieg der Produktion um 0,1 Prozent erwartet. Im Vormonat war die Produktion noch um revidiert 0,4 (zunächst 0,2) Prozent gestiegen.


Im August ist die Kapazitätsauslastung in der Industrie ebenfalls gesunken. Sie lag laut Angaben der Notenbank bei 76,1 Prozent. Im Juli hatte sie noch bei revidiert 76,9 Prozent (zuvor 76,7 Prozent) gelegen./jkr/bgf/she








 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...