Erweiterte Funktionen


Türkei will weiter Vollmitglied der EU werden




30.11.16 12:02
dts Nachrichtenagentur

über dts NachrichtenagenturBRüSSEL (dts Nachrichtenagentur) - Die Türkei möchte trotz der Spannungen der letzten Wochen weiter Vollmitglied der EU werden: "Wir wollen ein Mitgliedstaat der Europäischen Union sein, weil wir glauben, dass es für beide, die Türkei und die EU, Vorteile bringen würde", sagte der Europaminister des Landes, Ömer Celik, dem ARD-"Europastudio" in Brüssel. Betrachte man den möglichen Wandel der EU zu einer globalen Macht, "dann ist für so eine Perspektive die Türkei in der EU notwendig". Auch für die Türkei gebe es "einen sehr wichtigen Vorteil für das nationale türkische Interesse", so Celik weiter.



Die EU brauche Partner: "Wir hören seit den US-Wahlen Hinweise, dass Mr. Trump womöglich die transatlantischen Beziehungen verändert. Und dann noch der der Brexit. Es liegen also jede Menge Unsicherheiten vor uns in naher Zukunft." Jetzt wäre eigentlich der Zeitpunkt, so Celik, "um stärkere Brücken und stärkere Mechanismen zwischen Europa und der Türkei zu schaffen". Gleichzeitig wiederholte Celik die Drohung von Präsident Erdogan, dass die Türkei den Flüchtlingsdeal aufkündigen werde, wenn sich die EU nicht an ihre Zusagen halte: "Wenn eine Partei ihre Versprechen nicht einhält, dann wäre die ganze Flüchtlingsvereinbarung bedeutungslos für die andere Seite." Die Türkei sei "kein Konzentrationslager".


Foto: über dts Nachrichtenagentur




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...