Erweiterte Funktionen


Trump erhält Absage für Posten des Sicherheitsberaters




17.02.17 08:46
dts Nachrichtenagentur

über dts NachrichtenagenturWASHINGTON (dts Nachrichtenagentur) - US-Präsident Donald Trump muss weiter nach einem geeigneten Kandidaten für den Posten des Sicherheitsberaters suchen. Nach Angaben des Weißen Hauses hat der ehemalige Vize-Admiral Robert Harward, dem das Amt angeboten wurde, abgesagt. Zuvor hatte der Nachrichtensender CNN über den Vorgang berichtet.



Demnach seien "familiäre und finanzielle Gründe" ausschlaggebend für die Absage Hawards gewesen. Der ehemaliger Sicherheitsberater Michael Flynn hatte sein Amt am vergangenen Montag niederlegen müssen, da er offenbar noch vor Amtsantritt der Trump-Regierung Kontakte zum russischen Botschafter hatte. Auch Trumps Wunschkandidat für das Amt des Arbeitsministers, Andrew Puzder, hat in dieser Woche seine Kandidatur zurückgezogen. Am Donnerstag sollte der Senat den neuen Arbeitsminister bestätigen, allerdings hatte sich bereits im Vorfeld eine Niederlage für den Manager bei der Abstimmung abgezeichnet. Wie der Sender CNN berichtet, wollten ihm bis zu zwölf republikanische Senatoren die Gefolgschaft verweigern.


Foto: über dts Nachrichtenagentur




 
 

13:00 , Finanztrends
Siemens AG: Die Analyse!
12:30 , Finanztrends
Metro: Geht es jetzt aufwärts?
12:00 , Finanztrends
Syngenta: Die News!
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...