Weitere Suchergebnisse zu "Tesla":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Tesla: Die Lage spitzt sich zu!




03.01.18 14:25
Finanztrends

Liebe Leser,


Tesla, das war bislang eine Wette auf die Zukunft. Das Unternehmen hat große Pläne und die konnten die Anleger in den vergangenen Jahren sehr begeistern. Aber nun muss Tesla Nägel mit Köpfen machen und seine hochfliegenden Pläne in die Tat umsetzen. Insbesondere die Produktion muss anziehen, denn noch erwirtschaftet das Unternehmen pro produziertem Fahrzeug einen Verlust.


Zwar rechnen die Analysten für das Jahr 2018 noch nicht mit einem Sprung in die Gewinnzone, doch die Anleger werden dennoch erwarten, dass Tesla seine Verluste deutlich reduziert und der Gewinnschwelle möglichst nahe kommt. Rückschläge auf dem Weg dorthin werden an der Börse deshalb mit hoher Wahrscheinlichkeit mit Kursabschlägen quittiert werden.


Einen Vorgeschmack von dieser Ausgangslage für das neue Jahr bot bereits der Handel an den letzten Dezembertagen. Die Zahl der Anleger, die Zweifel an einem rechtzeitigen Erreichen der Gewinnschwelle haben, scheint zu wachsen.


Noch Mitte Dezember sah es für die Bullen ganz gut aus. Die Aktie konnte eine aus dem März stammende Aufwärtstrendlinie verteidigen und setzte anschließend zu einem Sprung über 331 US-Dollar an. Damit schien den Käufern ein wichtiger Befreiungsschlag gelungen zu sein.


Die Entwicklung nach dem Verfallstag zerstörte das positive Chartbild jedoch schnell wieder und die Hoffnung auf baldige neue Hochs starb eines raschen Todes. Doch nicht nur das. In den letzten Dezembertagen ging es wieder deutlich abwärts. Nicht einmal die 20-Tage-Linie und die 200-Tage-Linie konnten den Abverkauf nennenswert stoppen.


Keine guten Vorzeichen


Der Abgabedruck ist aktuell hoch und die Gegenwehr der Käufer bislang schwach. Alles in allem ergibt dies ein äußerst kritisches Signal, denn die Käufer verweigern sich just in dem Moment, in dem eigentlich Zuversicht und Kaufbereitschaft hätten zurückkehren müssen.


Noch gibt es einige Unterstützungen, die dem Kurs Halt geben können. Aber ein Tagesschlusskurs unter 287 US-Dollar generiert ein mittelfristiges Verkaufssignal, dessen erstes Ziel bei 240 US-Dollar liegen würde. Damit hat sich bei Tesla die Lage dramatisch zugespitzt. Wenn die Bullen nicht umgehend agieren und die Aktie wieder kaufen, ist Holland in Not und das Tor zu weiteren Verlusten weit aufgestoßen.


Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …


… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.


Ein Beitrag von Dr. Bernd Heim.


zur Originalmeldung




 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
354,7151 $ 350,02 $ 4,6951 $ +1,34% 22.01./19:19
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US88160R1014 A1CX3T 389,61 $ 242,01 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
290,00 € +1,40%  19:18
Hannover 290,00 € +3,39%  16:55
München 291,00 € +3,01%  18:00
Xetra 290,50 € +2,65%  17:35
Frankfurt 290,00 € +2,47%  17:51
Düsseldorf 285,50 € +1,78%  14:25
Hamburg 285,00 € +1,60%  08:16
Stuttgart 288,50 € +1,41%  19:07
Nasdaq 354,7151 $ +1,34%  19:19
Berlin 286,00 € +0,88%  08:04
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...