Erweiterte Funktionen


Tauber peilt Anfang November für zweite Sondierungsrunde an




21.10.17 14:29
dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Die CDU peilt an, in den Jamaika-Sondierungen Anfang November alle zwölf großen Themenblöcke in einer ersten Runde besprochen zu haben.

"Wir hoffen, dass wir dann Anfang November ungefähr wissen, wo wir stehen, um dann in eine zweite Runde zu gehen", sagte CDU-Generalsekretär Peter Tauber am Samstag in einem Beitrag im Youtube-Kanal seiner Partei.


Nach den fünfstündigen Beratungen von CDU, CSU, FDP und Grünen am Freitagabend werde man nun die einzelnen Themen in der kleineren Sondierungsgruppe durchdiskutieren, sagte Tauber. Dabei gehe es darum festzustellen, wo es eine tragfähige Basis für mögliche Koalitionsverhandlungen gebe. Darauf werde jeweils eine erneute Debatte in der großen Sondierungsrunde folgen.


Besonders wichtig seien für die CDU eine Fortsetzung der soliden Finanz- und Haushaltspolitik, eine stärkere Entlastung der Familien etwa durch die Erhöhung des Kindergeldes sowie eine steuerliche Entlastung von kleineren und mittleren Einkommen. Bei der Digitalisierung solle vor allem der ländliche Raum vom Ausbau des Glasfasernetzes profitieren. Eine zentrale Rolle spiele aber auch das Thema Sicherheitspolitik - und damit Fragen der Migration und ein modernes Einwanderungsrecht und die Integration./bk/DP/zb








 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...