Erweiterte Funktionen


Targeting erobert den Fernsehbildschirm / schauinsland-reisen, Nachrichtensender n-tv und Mediengruppen RTL-Vermarkter IP Deutschland setzen erste TV-Targeting-Kampagne im linearen Fernsehen um




13.01.17 14:30
news aktuell

Köln (ots) - 13. Januar 2017. Erstmals wird des Online liebstes
Kind auch im linearen Fernsehen eingesetzt - Targeting. Der
Reiseanbieter schauinsland-reisen möchte Lust auf Urlaub machen.
Dafür eignet sich kein Monat besser als der Januar, wenn es in
Deutschland kalt, nass oder frostig ist und das Wetter zum Träumen
einlädt. Genau an diesen Tagen greift das von IP Deutschland
entwickelte TV-Targeting, das beim Nachrichtensender n-tv eingesetzt
wird.

Um Deutschland repräsentativ abzubilden und eine passgenaue
Ausspielung zu erzielen, hat der Reiseanbieter bei der
Temperaturprognose auf das Deutschlandwetter in drei Ballungszentren
Hamburg, Düsseldorf und München gesetzt. Sobald in mindestens zwei
der genannten Städte die Temperaturen unter fünf Grad fallen, wird
der Kundenspot deutschlandweit als Contentsplit ausgespielt. Während
der Spot in sommerliche Gefilde entführt, wird der Rahmen mit
Wetterdaten zu den drei genannten Städten angereichert. Das
TV-Targeting wird den gesamten Januar eingesetzt und ist bei
entsprechenden Temperaturen kurz vor Beginn der Primetime zu sehen.

"Die Medienkategorien sind in den letzten Jahren verschmolzen,
allerdings nicht die technischen Werbemöglichkeiten. Während
Targeting in der Onlinewelt zum Planungs-Mainstream gehört, ist es in
der linearen TV-Welt ein Novum. Dank der großen Entwicklungsfreude
unserer Kreativ-Unit Solutions machen wir nun gemeinsam mit
schauinsland-reisen und n-tv vor, wie Targeting im Fernsehen
funktionieren kann. Gleichzeitig werden wir unserem eigenen Anspruch
als Innovationsführer gerecht", erklärt Matthias Dang,
Geschäftsführer IP Deutschland.

Anders als die Ausspielung von Spots via Smart-TV spielt das für
schauinsland-reisen entwickelte TV-Targeting in einer ganz anderen
Liga. Diese Variante erreicht eine viel höhere Reichweite, da der
Spot unter den richtigen Wetterbedingungen national via Kabel oder
Satellit ausgespielt wird - eine First Mover Umsetzung.

Die Technik

Um das TV-Wettertargeting passgenau ausspielen zu können, greift
das sogenannte vizrt-Real-Time-Grafik-System auf aktuelle Wetterdaten
einer Datenbank zu, die mit Zahlen von weltweiten aktiven
Wettermessstationen gespeist wird. Das vizrt-System ist ein
Broadcast-Grafik-System mit Echtzeitfunktion. Bei der Mediengruppe
RTL hat sich dieses System im Bereich der Echtzeit-Grafiken sowie für
die Live-Produktion etabliert und wird ebenfalls auch für
individuelle Werbeformen eingesetzt. Im Fall von schauinsland-reisen
bedeutet das, dass das System den Contentsplit, bestehend aus dem
Werbespot des Kunden und der aktuellen Wetterdaten, nur dann
ausspielt, wenn die definierten Rahmenbedingungen des Kunden erfüllt
sind.



Pressekontakt:
Zarifa Schmitt
Unternehmenskommunikation Mediengruppe RTL Deutschland
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 221 456-74201
zarifa.schmitt@mediengruppe-rtl.de

Original-Content von: Mediengruppe RTL Deutschland, übermittelt durch news aktuell

presseportal.de




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...