Erweiterte Funktionen


Startup TradeMachines ist Weltmarktführer im Gebrauchtmarkt für Maschinen - jetzt startet Crowdinvesting (FOTO)




17.11.15 08:30
news aktuell

Berlin (ots) -

- Berliner Startup TradeMachines (www.trademachines.de) ist die
größte Metasuchmaschine für Industrieauktionen
- Seit 2013 wurden Maschinen im Wert von 2 Mrd. EUR vermarktet
- Jetzt startet TradeMachines per Crowdinvesting auf Companisto
eine Finanzierungsrunde

(Start heute um 12 Uhr: www.companisto.com/TradeMachines)

Manchmal ist der Beginn eines Startups denkbar einfach: Eine echte
Marktnische wird identifiziert - und dann fängt man einfach mit der
Arbeit an. Anfang 2013 fiel TradeMachines-Gründer Heico Koch, der
promovierter Maschinebauer ist, auf, dass immer mehr
Gebrauchtmaschinen online angeboten wurden. Das Problem: Es gab
bisher keinen globalen Marktplatz, auf dem Käufer relevante Angebote
an professionellen Maschinen vorfanden. Verkäufer wie Auktionshäuser
hatten oft nur eine regionale Reichweite über Printmedien. "Es fehlte
also ein Online-Marktplatz, der jedes Angebot sichtbar macht. Und das
weltweit", erläutert Heico Koch die Idee hinter dem Startup
TradeMachines (www.trademachines.de).

30% der Inventarbestände aller Auktionen in Europa abgedeckt

Heute ist TradeMachines rund um den Globus die größte
Metasuchmaschine für Industrieauktionen. TradeMachines durchsucht das
Netz nach laufenden Auktionen für Gebrauchtmaschinen und führt sie
nach Typen in einem eigenen und übersichtlichen Profil zusammen. Der
Kunde hat damit nicht nur Preistransparenz, sondern auch eine Auswahl
an gebrauchten Maschinen, die es bisher so nicht gab. Die Palette der
Versteigerungsobjekte reicht von Straßenbaumaschinen und Traktoren
bis hin zu Industriekränen für Baustellen oder Verpackungsanlagen.
Aber auch kleinere Maschinen und Werkzeuge wie Holz- oder Metallsägen
und Rasenmäher werden vermittelt.

Seit dem Start hat sich TradeMachines rasant entwickelt. In Europa
deckt der Marktplatz bereits 30% der Inventarbestände aller
Gebrauchtmaschinen-Auktionen ab. Weltweit führt das junge Berliner
Unternehmen alle 8,6 Sekunden einen Käufer und einen Verkäufer
zusammen. Bisher wurden über TradeMachines Maschinen im Wert von rund
2,6 Mrd. EUR vermittelt. Geld verdient das Berliner Startup mit der
Vermittlung von Interessenten auf die Seiten des Anbieters. Dieses
Geschäftsmodell nennt sich Cost-per-Click (CPC) und entspricht dem
Modell, das auch Google mit seiner Werbung verfolgt. Die Höhe der
Klickpreise wird individuell verhandelt und liegen derzeit im Schnitt
bei 30 Cent.

Noch schnelleres Wachstum durch Crowdinvesting-Finanzierungsrunde

Damit ist das Startup Weltmarktführer in einem Markt, dessen
jährliches Handelsvolumen derzeit rund 380 Mrd. EUR beträgt und
jährlich um 40 % wächst. Um noch schneller wachsen zu können, startet
TradeMachines heute um 12 Uhr eine Finanzierungsrunde über den
Crowdinvesting-Marktführer Companisto:
www.companisto.com/TradeMachines. Beim Crowdinvesting können sich
Privatanleger mit Wagniskapital an jungen Startups beteiligen und
erhalten dafür eine Beteiligung an dem Unternehmen.

Weltweites Wachstum im Maschinenmarkt wird auf 1,2 Billionen EUR
geschätzt

Für das Jahr 2019 wird das weltweite Marktvolumen auf rund 1,2
Billionen EUR prognostiziert. TradeMachines' Ziel ist es deshalb,
Anlaufpunkt Nr. 1 im Internet für gebrauchte Maschinen zu werden. Um
dies zu erreichen, soll mit dem Crowdinvesting in die Bereiche
IT-Optimierung, technische Skalierbarkeit, Internationalisierung
sowie in die weitere Vergrößerung des Angebots investiert werden. "Es
gibt globale Warenströme wie z.B. für Agrarmaschinen von West-Europa
nach Ost-Europa oder für Holzbearbeitungsmaschinen von West-Europa
nach Asien, die TradeMachines auch abdecken will", so Heico Koch
abschließend.

Übersicht mit Hintergrundinformationen ab 12 Uhr unter:
www.companisto.com/TradeMachines

Frei verwendbares Pressematerial:
companis.to/TradeMachines_Pressebox

Über TradeMachines:

TradeMachines (www.trademachines.com) ist die weltweit größte
Suchmaschine für Industrieauktionen. Verkäufern und Käufern bietet
TradeMachines Zugang zu Online-Auktionen von Gebrauchtmaschinen
nationaler und internationaler Auktionshäuser und Händler.
TradeMachines bietet Auktionen nicht selbst an, sondern vermittelt
sie. Nutzer erfahren auf einen Blick, zu welchen Preisen eine
Maschine gehandelt wird und wo sie zu kaufen ist. Das Berliner
Startup wurde 2013 durch Heico Koch gegründet. Monatlich werden
durchschnittlich über 320.000 Interessenten vermittelt. Bisher wurden
über TradeMachines Maschinen im Wert von rund 2,6 Mrd. EUR
vermittelt. Die Palette der Versteigerungsobjekte reicht von
professionellen Straßenbaumaschinen und Gabelstaplern bis hin zu
Industriekränen für Baustellen. Aber auch kleinere Maschinen und
Werkzeuge wie Holz- oder Metallsägen und Rasenmäher werden
vermittelt.

Über Companisto:

Companisto (www.companisto.com) ist Marktführer für
Crowdinvestings (auch Crowdfunding für Startups oder
Schwarmfinanzierung genannt) in der DACH-Region und eine führende
Crowdinvesting-Plattform in Europa. Beim Crowdinvesting schließen
sich viele Personen zusammen, um sich gemeinsam mit Risikokapital an
Startups und Wachstumsunternehmen zu beteiligen. Die Investoren -
Companisten genannt - können einen Betrag ihrer Wahl investieren und
erhalten im Gegenzug eine Beteiligung an den Erträgen und den
Wertsteigerungen der Startups bzw. im Fall eines Venture Loans eine
Festverzinsung. Aktuell sind rund 43.000 Investoren bei Companisto
registriert, die sich gemeinsam mit einem Finanzierungsvolumen von
knapp 24 Mio. Euro an bislang 49 Finanzierungsrunden für Startups und
Wachstumsunternehmen beteiligt haben.



Pressekontakt:
Kontakt zu Companisto: André Glasmacher, Public Relations, Tel.: +49
30 20 84 849, Email: andre.glasmacher@companisto.com

Kontakt zu TradeMachines: Dr. Heico Koch, Gründer und Geschäftsführer
TradeMachines, Tel.: +49 177 63 24 380, E-Mail: hk@trademachines.com

presseportal.de




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...