Erweiterte Funktionen


Staatl. Fachingen MEDIUM / Festlich genießen: Fünf Tipps für eine schöne Atmosphäre bei Tisch (FOTO)




19.10.16 13:18
news aktuell

Fachingen (ots) -

Der festlich gedeckte Tisch hat inzwischen längst das ganze Jahr
über Saison. Schließlich ist die schön hergerichtete Tafel nicht nur
ein Zeichen von Gastlichkeit und gutem Geschmack. Aktuelle Studien
zeigen auch, dass es beim Essen zunehmend um Geselligkeit und die
Auszeit vom stressigen Alltag geht. Staatl. Fachingen, das
Premium-Wasser aus der berühmten Quelle an der Lahn, ist dank seiner
Glasfacetten-Flasche nicht nur in der gehobenen Gastronomie Standard
und wird von den Gästen begeistert angenommen, sondern auch zuhause
der ideale Begleiter für den festlich gedeckten Tisch. Damit es aber
nicht nur auf dem Tisch genussvoll wird, sondern auch die passende
Atmosphäre entsteht, lohnt es für Gastgeber folgende fünf Tricks zu
beachten.

Köstliches Essen und gute Gespräche - das gehört für viele
untrennbar zusammen. Nicht umsonst setzen wir uns seit jeher zum
Gespräch sprichwörtlich an einen Tisch. Natürlich isst da auch das
Auge in besonderem Maße mit. Wenn die Teller appetitlich angerichtet
sind, schmeckt das Essen gleich doppelt so gut. Das trifft auch auf
das Ambiente bei Tisch zu. Wer gerne Gäste einlädt, für den gibt es
mittlerweile ein breites Angebot rund um die Tafel. Von
klassisch-zeitlosem Geschirr bis hin zu trendigen Eyecatchern ist
dabei so gut wie alles vertreten. Für ein gelungenes Dinner zählen
außerdem noch ein paar andere, ganz besondere Kniffe:

#1 Auf festen Beinen

Die Dekoration kann noch so außergewöhnlich, die Speisen noch so
gut sein. Wenn das Essen selbst zur Wackelpartie wird, geht das meist
zu Lasten der Stimmung. Gastgeber sollten daher in jedem Fall auf die
Standhaftigkeit des Tischs achten. Notfalls kleine Korkscheiben oder
Pappstücke zurechtschneiden und damit die Beine stützen.

#2 Raum lassen

Nichts wirkt ungemütlicher, als eine zusammengestauchte
Tischsituation. Wenn der Arm des Tischnachbarn unfreiwillig auf dem
eigenen Teller landet, steht fest: Hier wurde vor allem eine
ausschlaggebende Grundregel nicht beachtet. Experten empfehlen für
jeden Gast etwa 60-80 cm einzuplanen. So entsteht eine ideale
Wohlfühlzone beim Essen. Außerdem sollten Gastgeber darauf achten,
den Tisch nicht zu nah an die Wand heranzurücken, damit auch das
Aufstehen nicht zur Quetschpartie wird.

#3 Die Deko: Weniger ist mehr

Aufwendige Dekoration ist nicht selten das Tüpfelchen auf dem
kulinarischen "i". Wer jedoch glaubt, der Tisch müsse vor
Blumenarrangements, Kerzenhaltern und Co. nur so strotzen, der irrt.
Wenn es auf dem Tisch zu voll ist, bleibt oft nicht nur zu wenig
Platz für Speisen und Getränke, ausladende Dekoration ist auch für
Gespräche eher hinderlich. Wer unterhält sich schon gerne mit dem
Blumenbouquet? Setzen Sie daher auf gezielte Eyecatcher, die im
Idealfall Thema und Atmosphäre des Essens aufgreifen. Beschränken Sie
sich eher auf das Essen und die Getränke selbst. Große Schalen und
Platten, von denen sich die Gäste bedienen können, sind im Trend,
stärken das Gemeinschaftsgefühl und sorgen für eine lockere und
kommunikative Atmosphäre. Eine hässliche Wasserflasche kann hier
schnell die Gesamtwirkung stören. Doch Wasserkaraffen eignen sich
nicht für Mineralwässer, da die Kohlensäure verloren geht. Marken wie
Staatl. Fachingen haben längst die besondere Designfunktion ihres
Premium-Mineralwassers erkannt. Die markante Facetten-Flasche, die
der Bordeaux-Flasche aus dem Jahr 1900 nachempfunden wurde, fügt sich
mit ihrem schlicht-raffinierten Design und der zeitlos edlen Optik
wunderbar in jedes Tischambiente ein und ist gleichzeitig der ideale
Begleiter zu Wein, Speisen und Kaffee. Denn aufgrund seines hohen
Hydrogencarbonatgehalts (1.846 mg/l) wirkt Staatl. Fachingen basisch.
Es puffert Weinsäure sowie die Gerbstoffe des Kaffees und macht
herzhaftere Speisen bekömmlicher.

#4 Qualität vor Einheitslook

Sicher ist es schön, wenn Gläser, Teller und Co. perfekt
zusammenpassen und nach Möglichkeit sogar vom gleichen Hersteller
stammen. Doch kann das alles schnell eintönig wirken. Ganz davon zu
schweigen, dass all das teure Porzellan und die vielen Gläser auch
irgendwo gelagert werden müssen. Schöner ist es da, auf eine
gelungene Mischung aus Alltagsstücken und besonderem Festtagsgeschirr
zu setzen. Das verleiht dem Tisch eine ganz persönliche Note.
Vorsicht: Achten Sie unbedingt darauf, dass alles von ähnlicher
Qualität ist. Wer vom teuren Porzellan speist, der möchte das
Mineralwasser schließlich nicht aus einem fleckigen Glas trinken.
Rustikal darf es dagegen gerne bei der Deko werden. Hier können - je
nach Thema - zum Beispiel frische Kräuter aus dem Garten einen tollen
Kontrast setzen.

#5 Stress vermeiden

Einkaufen, kochen, vorbereiten. Bis die Gäste abends an der Tür
klingeln, sind bei manchem Gastgeber die Nerven bereits ziemlich
strapaziert. Dabei sollen Sie doch auch etwas vom Abend haben.
Deswegen gilt auch hier eher der Vorsatz: Auf das Wesentliche
konzentrieren! Wenn das Essen auf den Punkt ist, stört sich niemand
daran, ob zwischen Besteck und Tischkante genau ein Zentimeter
Abstand liegt. Was Gäste von einem guten Abend in Erinnerung
behalten, sind vielmehr gute Gespräche und eine entspannte Atmosphäre
- und die kommt garantiert auf, wenn sich auch die Gastgeber
wohlfühlen.

Weitere Informationen unter www.fachingen.de



Kontakt:

Heiner Wolters, Geschäftsführung
Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH
Brunnenstr. 11
65626 Birlenbach/OT Fachingen
Tel. (06432) 98 34 64
Fax (06432) 98 34 99
E-Mail: heiner.wolters@fachingen.de
www.fachingen.de

Saskia Krüger
Ketchum Pleon GmbH
Westhafenplatz 6
60327 Frankfurt/Main
Tel. (069) 24286-309
Fax (069) 24286-250
E-Mail: saskia.krueger@ketchumpleon.com
www.ketchumpleon.de

Original-Content von: Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH, übermittelt durch news aktuell

presseportal.de




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...