Erweiterte Funktionen


Sofort-Leasingvergleich am Point-of-Sale: FinCompare stellt digitale Absatzfinanzierungslösung vor und gewinnt leasinGo-Team




15.11.17 09:55
news aktuell

Berlin (ots) - FinCompare, die führende digitale
Finanzierungsplattform für den deutschen Mittelstand, baut den
Bereich Absatzfinanzierung weiter aus. FinCompare reagiert damit auf
die verstärkte Kundennachfrage im Bereich Leasing von
Investitionsgütern (z.B. Nutzfahrzeuge wie Minibagger, Teleskoplader,
Sattelzugmaschinen und Maschinen und Anlagen wie CNC-Fräsen und
Serveranlagen) und digitalisiert den gesamten Prozess, vom
Angebotsvergleich bis hin zum Online-Vertragsabschluss. Die
FinCompare "leasing engine" wird vom Kern-Team von leasinGo, das
FinCompare seit November verstärkt, völlig neu entwickelt und soll in
wenigen Wochen marktreif sein.

Mit dem FinCompare-Webservice für Absatzfinanzierung können
Hersteller und Händler ihren B2B-Kunden (in der Regel KMU)
Echtzeitangebote von bis zu 50 Leasinggesellschaften, Banken und
weiteren Finanzdienstleistern über
www.fincompare.de/absatzfinanzierung anbieten. In einem weiteren
Entwicklungsschritt wird die FinCompare "leasing engine" in den
ersten Monaten 2018 zu einem "Finanzierungsvergleich as a Service"
ausgebaut, der dann als Checkout-Lösung (als White-Label-Lösung) in
B2B-Onlineshops, Marktplätze und E-Commerce-Unternehmen integriert
werden kann.

FinCompare sorgt so für Transparenz, Vergleichbarkeit und
Geschwindigkeitsvorteile in einem Wachstumsmarkt: Leasing für
Investitionsgüter ist in Deutschland seit Jahren auf dem Vormarsch
und hat 2017 bereits ein Volumen von knapp 70 Milliarden Euro
erreicht. Durch die neue Absatzfinanzierungslösung von FinCompare
können Hersteller und Händler ihren Absatz signifikant erhöhen und
Komplexität im Vertrieb reduzieren. Für die Absatzfinanzierung bei
FinCompare hat sich das Unternehmen mit einem Expertenteam im
Leasing-Bereich verstärkt. Das Team von leasinGo, bestehend aus
führenden Spezialisten der Leasingbranche, wird ab sofort für
FinCompare am neuen Standort Düsseldorf die digitale
Absatzfinanzierung entwickeln und aufbauen. Das Team bringt neben
Branchenkenntnissen auch große Erfahrung in den Bereichen IT und
Digitalisierung von Leasing-Prozessen mit.

"Digitalisierung heißt ja auch immer Automatisierung. Mit unserem
neuen Team und der FinCompare 'leasing engine' können wir künftig den
Aufwand in der Wertschöpfungskette bei Leasinganfragen bis 100.000
Euro enorm verringern und ein automatisches Matching und Scoring
anbieten. Damit besteht die Chance, in einem Massengeschäft
standardisierte Entscheidungsprozesse digital abzuwickeln. Darin
sehen wir große Vertriebschancen und Marktpotenziale für FinCompare",
erklärt Stephan Heller, Gründer und CEO von FinCompare.

FinCompare ist seit Februar 2017 am Markt. Über die
Online-Plattform erhalten kleine und mittelständische Unternehmen
Zugang zu vielfältigen Finanzierungsmöglichkeiten mit optimalen
Konditionen. Bei FinCompare steht ein Pool mit aktuell mehr als 200
renommierten Banken (z.B. Commerzbank, Unicredit und Volksbanken),
Leasinggesellschaften (z.B. UniCredit Leasing, Elbe, Grenke) und
Fintechs (z.B. Bibby, Finiata, Creditshelf und iWoca) zur Verfügung.
Die verschiedenen Möglichkeiten können auf FinCompare intuitiv und
kostenlos verglichen werden. Bislang hat FinCompare mehr als 1.000
aktive Kunden mit einem bearbeiteten Finanzierungsvolumen von mehr
als 500 Millionen Euro.



Pressekontakt:
Thomas Doriath
Media Relations
E-Mail: thomas.doriath@fincompare.com
Tel: +49 176 24244283

Original-Content von: FinCompare GmbH, übermittelt durch news aktuell

presseportal.de




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...