Weitere Suchergebnisse zu "Volkswagen Vz":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Schulz: Verantwortungslose Automanager haben Zukunft verpennt




13.08.17 14:19
dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat versucht, sich mit scharfen Attacken auf die deutschen Autobosse von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) abzugrenzen.

Das Problem sei, dass "millionenschwere Manager bei VW , bei Daimler , die Zukunft verpennt haben", sagte der SPD-Vorsitzende am Sonntag im Sommerinterview der ZDF-Sendung "Berlin direkt". "Wegen des kurzfristigen Effekts in ihren Bilanzen haben sie nichts investiert in den Bereichen, wo wir hätten investieren müssen."


Nun gebe es in der Abgas-Affäre das Problem, dass die Dieselfahrer - hauptsächlich Pendler, kleine Handwerker, Lieferanten - "die Zeche zahlen sollen. Nee, da bin ich entschieden gegen", sagte Schulz. Bei dem aus seiner Sicht gescheiterten Diesel-Gipfel der Regierung mit den Autokonzernen Anfang August ("Da ist ja nix bei rumgekommen") sei auf Druck der SPD wenigstens herausgekommen, dass "die verantwortungslosen Manager der Automobilindustrie" nun ihre Verantwortung übernehmen müssten. Die Sendung sollte am Abend ausgestrahlt werden.


Schulz stellte sich hinter den niedersächsischen SPD-Ministerpräsidenten Stephan Weil, der im Zusammenhang mit der Abgas-Affäre eine Rede mit dem Volkswagen -Konzern abgestimmt hatte. Das Land Niedersachsen gehöre schließlich nicht Weil privat, es sei vielmehr Anteilseigner bei VW. Weil sei auch deshalb so unpopulär bei VW, weil er als Aufsichtsratsmitglied schon vor zwei Jahren gesagt habe, was das VW-Management hier mache, sei gefährlich für die gesamte deutsche Wirtschaft. "Insofern finde ich, hat der Stephan Weil seine Aufgabe da sehr ernst genommen."


Süffisant attackierte Schulz Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU), unter dessen Verantwortung der Diesel-Gipfel gescheitert sei. Dobrindt sei ja "ein ganz großer Mann". Er habe mit der Einführung der Maut in der vergangenen Wahlperiode die "größte Leistung erbracht, die es in Deutschland in den letzten Jahren gegeben hat, die Einführung der Maut. Herzlichen Glückwunsch."/bk/DP/das







 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
149,64 € 154,44 € -4,80 € -3,11% 21.06./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007664039 766403 192,46 € 124,75 €
Werte im Artikel
149,64 minus
-3,11%
57,84 minus
-4,32%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
148,40 € -4,44%  21.06.18
Nasdaq OTC Other 180,96 $ +1,95%  20.06.18
Xetra 149,64 € -3,11%  21.06.18
München 150,12 € -3,12%  21.06.18
Hannover 150,00 € -3,60%  21.06.18
Hamburg 149,30 € -3,62%  21.06.18
Düsseldorf 148,84 € -3,91%  21.06.18
Frankfurt 149,16 € -3,98%  21.06.18
Berlin 149,10 € -4,14%  21.06.18
Stuttgart 148,28 € -4,57%  21.06.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
9449 Tesla - Autos, Laster, Speicher. 21.06.18
9413 Volkswagen Vorzüge 21.06.18
1695 VW vor dem Fall (bitte nicht . 21.06.18
  Löschung 22.01.18
5 Autolobby wer Trickst noch? 06.12.17
RSS Feeds




Bitte warten...