Erweiterte Funktionen


SMA Solar: Aktie geht in die Knie – das erinnert stark an verbio!




15.09.17 17:15
Finanztrends

Kommentar von Sascha Huber


Lieber Leser,


erneut größter Verlierer im TecDAX ist heute die Aktie der SMA Solar Technology AG aus Niestetal bei Kassel. Die Aktie ist schon seit längerem für ihre hohe Volatilität bekannt. Was hier aber zuletzt abgegangen ist, ist in meinen Augen nicht mehr normal. Viel deutet daraufhin, dass es ähnlich laufen könnte wie bei verbio. Aber der Reihe nach!


SMA Solar stieg in wenigen Monaten von unter 23,00 auf über 39,00 Euro


So kämpfte die Aktie noch vor einigen Monaten hart um die charttechnisch sehr wichtige Unterstützung bei 23,00 Euro. Gerade so konnte der Titel diese Marke verteidigen und machte sich anschließend auf, die zum Teil hartnäckigen Widerstände auf dem Weg nach oben nach und nach herauszunehmen. Spätestens mit dem charttechnischen Ausbruch über die Marke von 28,00 Euro wurde dann ein Kaufsignal mit kurzfristigem Kursziel 35,00 Euro generiert.


Leider wurde diese positive Entwicklung von einigen Börsenbriefen bemerkt und sogar befeuert. So gab es kurzfristige Kaufempfehlungen, was die Aktie eben in der Spitze auf fast 40 Euro nach oben trieb. Zuletzt folgte dann eine ebenso heftige Korrektur – und jetzt rächen sich die Empfehlungen der Börsenbriefe. Denn diese sind, schon aus Gründen des Selbstschutzes (dann kann der Börsenbriefschreiber immer sagen, dass die Empfehlung aufgrund des ausgelösten Stoppkurses nicht mehr aktiv sei), eben auch immer mit entsprechenden Stoppkursen versehen.


Anleger folgen wie „Lemminge“, das rächt sich leider oft!


Da viele Börsenbriefleser ihren „Gurus“ – wie die „Lemminge“ – quasi blind folgen, setzen sie natürlich auch entsprechende Stoppkurse. Wird dann ein solcher Stoppkurs ausgelöst, kommt es zu einem Totalausverkauf. Ein ähnliches Bild hatten wir vor wenigen Monaten auch bei verbio. Angefeuert durch andauernde Kaufempfehlungen schoss die Aktie kurzfristig nach oben. Dann folgte ein Insiderverkauf, die Aktie drehte kurzfristig nach unten ab – und die Stoppkurse taten dann ihr Übriges.


verbio fing sich schließlich im Bereich um 9 Euro, lief monatelang seitwärts und begann zuletzt wieder zu steigen. Es würde mich daher nicht verwundern, wenn SMA Solar auch bald seinen Boden finden und dann längere Zeit seitwärts laufen würde. Auf Sicht von 6-12 Monaten bleibe ich hier daher unverändert „bullish“ gestimmt und sehe die weiteren Kursziele nach wie vor bei zuerst 42,00 und später 50,00 Euro. Allerdings werden Anleger kurzfristig noch gute Nerven und anschließend wohl etwas Geduld brauchen!


Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …


. . . denn heute können Sie den Bestseller: "Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!" kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern.


Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden


Ein Beitrag von Sascha Huber.


zur Originalmeldung




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...