Weitere Suchergebnisse zu "Ströer":
 Aktien      Zertifikate      OS    


ROUNDUP: Digitalgeschäft und Zukäufe lassen Ströer weiter wachsen - Aktie steigt




10.11.17 08:59
dpa-AFX

KÖLN (dpa-AFX) - Der Werbevermarkter Ströer blickt nach einem erfolgreichen dritten Quartal optimistisch in die Zukunft.

Mit einem Umsatz und Betriebsergebnis, das jeweils über den Erwartungen von Analysten lag, befindet sich das Unternehmen auf Kurs, seine Finanzziele im laufenden Geschäftsjahr zu erreichen, wie das Management am Freitag in Köln mitteilte. Für 2018 stellte Ströer weiteres Wachstum in Aussicht.


Im vorbörslichen Handel griffen Anleger nach Bekanntwerden der Nachricht beim Ströer-Papier zu. Die im MDax notierte Aktie legte auf der Plattform Tradegate gegenüber dem Xetra-Schluss des Vortags um 1,12 Prozent auf 57,32 Euro zu. Das Papier näherte sich damit wieder dem Kursniveau von knapp unter 59 Euro - eine Marke, die die Aktie in den vergangenen Monaten drei Mal gestestet hat, aber dabei nicht überwinden konnte.


Zwischen Juli und September kletterten die Erlöse auch mithilfe von Zukäufen um 18,5 Prozent auf rund 312 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) stieg um knapp 17 Prozent auf 73 Millionen Euro. Unter dem Strich verdiente der Konzern gut 19 Millionen Euro, nach rund 10 Millionen Euro im Vorjahr.


Dabei war es einmal mehr die solide Entwicklung im Digital-Segment, von der Ströer profitieren konnte. In dieser Sparte, in der das Unternehmen sein Geld etwa mit Display-Werbung oder Werbevideos verdient, stiegen die Umsätzen um mehr als ein Drittel. Erstmals gingen hier auch die Erlöse aus dem sogenannten Dialogmarketing mit ein - ein neues Geschäftsfeld, was sich Ströer durch die Übernahmen des Telefonvertriebs Avedo und des Direktvertriebs Ranger aufgebaut hat.


Aber auch im klassischen Außenwerbegeschäft setzte der Konzern mehr um. Unter anderem sei es die hohe Nachfrage von Media-Agenturen nach sogenannten "Street-Furniture"-Produkten (wie etwa beleuchtete Poster oder Litfaßsäulen) gewesen, die die Geschäfte befeuert hätten. Das internationale Außenwerbegeschäft sei hingegen weiterhin von der angespannten politischen Lage in der Türkei belastet gewesen. Hier gingen die Erlöse um fast 15 Prozent zurück.


Für den Rest des Jahres sehe man aber insgesamt eine weiterhin positive Geschäftsentwicklung, sagte Ströer-Co-Chef Christian Schmalzl. In diesem Jahr peilt das Unternehmen einen Umsatz von 1,3 Milliarden Euro sowie ein Ebitda von bis zu 330 Millionen Euro an. Im nächsten Geschäftsjahr geht das Management dann von einem konzernweiten Umsatz von 1,5 Milliarden Euro sowie von einem Ebitda von 370 Millionen Euro aus./kro/she/zb








 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
62,91 € 61,75 € 1,16 € +1,88% 21.11./20:31
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007493991 749399 63,30 € 34,25 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
62,734 € +1,51%  21.11.17
München 62,85 € +3,71%  21.11.17
Stuttgart 62,899 € +2,03%  21.11.17
Xetra 62,91 € +1,88%  21.11.17
Hannover 61,62 € +1,47%  21.11.17
Frankfurt 62,777 € +1,44%  21.11.17
Düsseldorf 61,66 € +1,43%  21.11.17
Hamburg 61,63 € 0,00%  21.11.17
Berlin 61,59 € -0,34%  21.11.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
3447 Ströer - Der NEUE M-Dax Sta. 21.11.17
360 Wer hat Ströer gezeichnet? 03.08.16
RSS Feeds




Bitte warten...