Weitere Suchergebnisse zu "Stada":
 Aktien      Zertifikate      OS    


ROUNDUP: Aufsichtsrat findet keine Belege für grobe Fehler von Ex-Stada-Spitze




15.09.17 16:36
dpa-AFX

BAD VILBEL (dpa-AFX) - Der Aufsichtsrat des Pharmakonzerns Stada um den scheidenden Vorsitzenden Carl Ferdinand Oetker hat bisher keine Belege für Verfehlungen der früheren Konzernspitze gefunden.

In einem Untersuchungsbericht des Kontrollgremiums gebe es "keine Hinweise auf Selbstbereicherung, Bestechung oder andere kriminelle Aktivitäten", heißt es in einem am Freitag veröffentlichtem Report.


Der jüngst von Finanzinvestoren übernommene MDax -Konzern erklärte am Nachmittag, die Untersuchungen seien damit aber "noch nicht abgeschlossen und werden fortgeführt." Es gebe lediglich keine Hinweise auf Verfehlungen, aus denen "materielle negative Belastungen" auf das Geschäft, die Ergebnisse oder den künftigen Ausblick des Konzerns entstünden, hieß es.


Oetker hatte bei der Hauptversammlung Ende August schwere Vorwürfe gegen die Ex-Vorstandschefs Hartmut Retzlaff und Matthias Wiedenfels sowie den früheren Finanzvorstand Helmut Kraft erhoben. Damals hieß es, es gebe "belastbare Erkenntnisse für schwerwiegende Pflichtverletzungen", etwa bei Rechtsvorschriften im Asiengeschäft und beim Abschluss von Beraterverträgen ohne erkennbare Gegenleistungen. Konkret ging es um Ergebnisse aus Vietnam, die im Halbjahresbericht von Stada nur geschätzt waren.


Der Aufsichtsrat wollte wegen der Unregelmäßigkeiten der früheren Konzernspitze zunächst die Entlastung verweigern, wurde aber von den Aktionären überstimmt, die für eine Verschiebung plädierten. Wiedenfels hatte die Vorwürfe zurückweisen lassen.


Inzwischen hat Stada Verhandlungen über den Verkauf des Vietnam-Geschäfts wieder aufgenommen, heißt es jetzt in dem Bericht. Laut einem früheren Artikel der "Wirtschaftswoche" hatte sich Stada mit dem lokalen Partner so verkracht, dass dieser sich weigerte, die Zahlen für das zweite Quartal zu liefern. Sollte der Konzern nun weiter keine finanziellen Informationen aus seinem Gemeinschaftsunternehmen bekommen, müsse das Geschäft aus der Bilanz genommen werden, teilte der Arzneimittelhersteller mit./als/DP/das







 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
81,00 € 80,80 € 0,20 € +0,25% 17.11./20:31
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007251803 725180 83,91 € 42,53 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
81,016 € +0,21%  17.11.17
Berlin 80,91 € +0,33%  17.11.17
Stuttgart 81,02 € +0,25%  17.11.17
Xetra 81,00 € +0,25%  17.11.17
Hamburg 80,91 € +0,20%  17.11.17
Hannover 80,92 € +0,14%  17.11.17
München 80,88 € +0,06%  17.11.17
Düsseldorf 80,87 € +0,05%  17.11.17
Frankfurt 80,635 € -0,20%  17.11.17
Nasdaq OTC Other 93,75 $ -2,95%  09.11.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
764 STADA wird mit Quartalszahle. 24.10.17
204 Stada AG soll übernommen we. 27.06.17
  STADA - Bieterschlacht. weite. 16.02.17
1187 Dax-Einzelwertetrading KW 04 28.12.15
103 Stada bricht aus 01.04.15
RSS Feeds




Bitte warten...