Erweiterte Funktionen


ROUNDUP/Ärztepräsident: Nach Corona-Genesung Kontaktsperre lockern




30.03.20 19:02
dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Für Menschen, die eine Corona-Ansteckung überwunden haben, sollte nach Auffassung der Bundesärztekammer die Kontaktsperre gelockert werden.

Dafür wäre es gut, möglichst viele Bundesbürger auf Antikörper zu testen. "Alle, die immun sind, weil sie die Infektion schon hinter sich haben, könnten dann wieder zur Arbeit gehen und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen", sagte Ärztekammerpräsident Klaus Reinhardt der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Dienstag). "Diese Menschen wären die ersten, die ins Normalleben entlassen werden könnten. Der große Vorteil ist ja: Sie sind weder gefährdet noch gefährden sie andere."



In den vergangenen Tagen waren wiederholt Stimmen laut geworden, die eine Diskussion über ein schnelles Ende der Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie verlangten. Regierungssprecher Steffen Seibert betonte dazu am Montag in Berlin: "Wir brauchen alle Maßnahmen unvermindert."



Der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, nannte Ärztekammerpräsident Reinhardt "gefährlich ahnungslos". In der Krise müssten sich alle an die gleichen Regeln halten, sonst funktioniere es nicht, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Wenn jetzt geheilte Menschen in das Normalleben entlassen würden, bedeute dies Chaos für die Ordnungshüter. "Eine Kontrolle der Kontaktverbote wäre unmöglich. Schließlich hat ja auch niemand vor, amtliche Armbinden für "von Corona Geheilte" auszugeben."/sck/DP/fba









 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...