Weitere Suchergebnisse zu "TUI":
 Aktien      Zertifikate      OS    


ROUNDUP 2: Türkei-Konflikt trifft Reisebranche - Folgen noch nicht abzusehen




20.07.17 16:19
dpa-AFX

(Neu: Weitere Details)


BERLIN (dpa-AFX) - Die besorgten Hinweise der Bundesregierung für Türkei-Urlauber bringen neue Unsicherheit für die Touristikbranche.

Sicherheitsbedenken und politische Großwetterlagen beeinflussten das Urlaubsverhalten, sagte eine Sprecherin des Deutschen Reiseverbandes DRV am Donnerstag. Wie sich das im Einzelfall konkret auswirke, sei derzeit aber nicht abzusehen. "Das werden die Buchungen in den nächsten Tagen und Wochen zeigen." Für die Gewährung kostenfreier Stornierungen oder Umbuchungen sehen Veranstalter bisher keinen Anlass.


"Die Reisen für die Urlauber finden wie gebucht statt", stellte der DRV klar. Für Stornierungen und Umbuchungen gälten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Veranstalter. So habe das Auswärtige Amt keine Neubewertung der Sicherheitslage vorgenommen, so dass es auch keine Verschärfung der Reisehinweise und keine Reisewarnung für das Land gebe. Die großen Reiseveranstalter Tui Deutschland und Thomas Cook (Neckermann Reisen, Öger Tours) schlossen sich der Beurteilung an.


Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hatte am Morgen Türkei-Reisende zu "erhöhter Vorsicht" aufgerufen. Er reagierte damit auf die Verhaftung des deutschen Menschenrechtlers Peter Steudtner und anderer Personen.


Verbraucherschützer forderten die Reiseveranstalter zu Kulanz bei Umbuchungen auf. "Wenn das Auswärtige Amt jetzt auch Reisende zu erhöhter Vorsicht mahnt und bei kurzfristigen Aufenthalten empfiehlt, sich in Listen bei Konsulaten und Botschaften einzutragen, gehen Urlaubsfreuden und Erholung baden", sagte NRW-Verbraucherzentralenvorstand Wolfgang Schuldzinski einer Mitteilung zufolge.


Am Finanzmarkt sorgten die Nachrichten für Druck auf die Aktienkurse der Veranstalter. Die Papiere von Thomas Cook lagen an der Londoner Börse am frühen Nachmittag mit 1,60 Prozent im Minus. Thomas Cook ist mit der Marke Öger Tours besonders stark im Türkei-Geschäft vertreten. Die Tui-Aktie schaffte es nach einem zwischenzeitlichen Verlust von 0,4 Prozent zuletzt wieder mit 0,33 Prozent ins Plus.


Die Reiseveranstalter hatten ihr Flug- und Hotelangebot für Türkei-Reisen bereits 2016 gekappt, um nicht auf Flugtickets und leeren Hotelzimmern sitzenzubleiben. Tui brachte im vergangenen Jahr rund eine Million Urlauber in das Land, wie Konzernchef Fritz Joussen berichtet hatte. Im Jahr 2015 waren es noch doppelt so viele gewesen. Profiteure waren etwa Spanien, Portugal und Griechenland. Dort registrierten die Reiseveranstalter kräftige Buchungszuwächse.


Neue Prognosen für das Türkei-Geschäft wagten die Reisekonzerne noch nicht. Massive Einbrüche würden aber nicht erwartet, sagte eine Sprecherin der Rewe-Reisesparte DER Touristik mit Marken wie ITS und Jahn Reisen. Tui-Chef Joussen hatte zuletzt erneut rund eine Million Türkei-Urlauber angepeilt. Dazu sollte auch beitragen, dass Tui auch wieder russische Urlauber in das Land bringt./stw/mar/ll/jha/stb/DP/zb







 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
16,658 € 16,399 € 0,259 € +1,58% 15.12./21:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000TUAG000 TUAG00 16,57 € 12,52 €
Werte im Artikel
16,66 plus
+1,58%
1,30 minus
-2,33%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
16,658 € +1,58%  15.12.17
Hannover 16,47 € +2,94%  15.12.17
Frankfurt 16,55 € +1,90%  15.12.17
Hamburg 16,505 € +1,79%  15.12.17
Stuttgart 16,55 € +1,53%  15.12.17
München 16,47 € +1,07%  15.12.17
Berlin 16,30 € +0,96%  15.12.17
Xetra 16,475 € +0,95%  15.12.17
Düsseldorf 16,24 € +0,37%  15.12.17
Nasdaq OTC Other 18,5774 $ -0,39%  07.12.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
2923 TUI 2007: Erholung oder Zersc. 15.12.17
320 TUI (WKN: TUAG00) - Was w. 12.01.17
55 TUI, UI,UI, es geht wieder aufw. 08.12.16
11 TUI rebound 02.10.16
1187 Dax-Einzelwertetrading KW 04 28.12.15
RSS Feeds




Bitte warten...