Erweiterte Funktionen


RATING: Griechenland und Spanien bekommen bessere Noten




19.01.18 22:42
dpa-AFX

LONDON (dpa-AFX) - Erfolgreicher Tag für Südeuropa: Am Freitag wurde die Kreditwürdigkeit von gleich zwei Mitgliedern der Eurozone heraufgestuft.

Die US-Ratingagentur S&P hob die Bewertung von Griechenland um eine Stufe von "B-" auf "B". Sogar eine weitere Verbesserung ist möglich, denn der Ausblick ist "positiv". Zur Begründung hieß es, die Aussichten auf wirtschaftliches Wachstum hätten sich verbessert.



Fitch hob die Bewertung von Spanien ebenfalls um eine Stufe von "BBB+" auf "A-". Hier ist allerdings zunächst nicht mit weiteren Schritten zu rechnen, der Ausblick ist "stabil". Zur Begründung verwies die US-Ratingagentur auf die relativ breit aufgestellte wirtschaftliche Erholung des Landes, die bei der Verringerung makroökonomischer Ungleichgewichte helfe./he











 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...