Erweiterte Funktionen


Pressestimme: 'Sächsische Zeitung' zur Sächsischen Landesbank




02.12.16 05:35
dpa-AFX

DRESDEN (dpa-AFX) - Die "Sächsische Zeitung" über die ehemalige sächsische Landesbank:


"Am Ende hat niemand Schuld.

So wie sich zuvor auch nie jemand verantwortlich fühlte für das Milliarden-Desaster der früheren sächsischen Landesbank. Dieses Ergebnis ist in jedem Fall schlecht. Für Sachsen, für die Demokratie - und für das Demokratieverständnis im Land. Während die Top-Entscheider von einst schweigen, zahlt das Volk für deren Größenwahn. Rund 1,5 Milliarden Euro sind bisher für die hochriskanten Geschäfte fällig geworden, weitere 1,2 Milliarden dürften folgen. Die Verantwortlichen sind es dem Steuerzahler schuldig, ihr Verhalten zu erklären, ihre Fehler einzugestehen. Wenigstens das."/yyzz/DP/tos







 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...