Erweiterte Funktionen


Pressestimme: 'Reutlinger General-Anzeiger' zu Brexit




18.07.17 05:35
dpa-AFX

REUTLINGEN (dpa-AFX) - "Reutlinger General-Anzeiger" zu Brexit:


"Einigt man sich nicht mit Großbritannien, wird der harte Brexit zwar in erster Linie die Briten selbst treffen, aber auch EU-Bürger in Großbritannien wären betroffen.

Genauso würden die Handelsbeziehungen mit der Insel auf Jahre hin beschädigt. Wirklich gewinnen kann bei der aktuellen Situation leider nur Boris Johnson. Gibt es einen weichen Brexit mit vielen Eingeständnissen von Seiten der Briten, kann Johnson herausposaunen, mit ihm als Premier hätte es das nicht gegeben. Gibt es einen harten Brexit, muss Theresa May für das Scheitern der Verhandlungen geradestehen."/zz/DP/jha







 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...