Erweiterte Funktionen


"Petersburger Dialog" tagt erstmals in Berlin




13.10.17 14:53
dts Nachrichtenagentur

über dts NachrichtenagenturBERLIN (dts Nachrichtenagentur) - Das deutsch-russische Gesprächsforum "Petersburger Dialog" wird in diesem Jahr erstmals in Berlin stattfinden. Laut eines Berichts der "Bild" treffen sich Vertreter aus Politik und Zivilgesellschaft beider Länder am 23. und 24. November unter dem Motto "Gesellschaftliche Teilhabe als Chance zur deutsch-russischen Verständigung" im Roten Rathaus. Der CO-Vorsitzende des Petersburger Dialogs, der frühere Kanzleramtsminister und heutige Bahn-Vorstand, Ronald Pofalla sagte der "Bild-Zeitung": "Wie wichtig der Dialog ist, zeigt die Hoffnung auf den Blauhelmeinsatz in der Ukraine, der ein erster Schritt in Richtung Frieden wäre."



Bei der Eröffnung des Petersburger Dialogs wird der frühere EKD-Ratsvorsitzende, Alt-Bischof Wolfgang Huber sprechen. Von russischer Seite hält Putin-Berater Michail Fedotow ein Referat zur Entwicklung von Zivilgesellschaft und Menschenrechten. Am Folgetag werden die etwa 250 geladenen Vertreter und Experten aller gesellschaftlichen Bereiche beider Länder in zehn Arbeitsgruppen sowie im Plenum aktuelle Fragen der deutsch-russischen und russisch-europäischen Beziehungen erörtern.


Foto: über dts Nachrichtenagentur




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...