Erweiterte Funktionen


Nannen Preis öffnet sich den Lesern: Verleihung 2019 erstmals am "Tag des Journalismus" (FOTO)




14.02.19 11:02
news aktuell

Hamburg (ots) -

Als Stifter des Nannen Preis reagiert der STERN auf die aktuelle
Debatte um Glaubwürdigkeit und Transparenz des Journalismus: 2019
erweitert er die Preisverleihung und gibt der Öffentlichkeit bei
einem "Tag des Journalismus" einen umfassenden Einblick in den Nannen
Preis-Wettbewerb. Am 25. Mai lädt der STERN ganztägig in das Gruner +
Jahr-Verlagshaus in Hamburg ein, zu Diskussionen, Vorträgen und
Werkstattgesprächen. Nominierte für den Nannen Preis stellen ihre
Beiträge vor, Juroren erläutern ihre Beurteilungskriterien. Zugleich
geben Journalisten unterschiedlicher Medien Einblicke in ihre
Arbeiten, diskutieren über professionelle Standards und stellen sich
den Fragen des Publikums. Führungen etwa durch die
STERN-Dokumentation runden das Programm ab.

Bereits 2018 hatte der STERN zu einem "Tag des Journalismus" in
den Verlag geladen, mit zahlreichen Veranstaltungen rund um die
Redaktion. Dieses bewährte Format, Einblicke in den Nannen Preis
sowie die Beteiligung von Journalisten anderer Verlage werden der
Öffentlichkeit die Chance geben, am 25. Mai die ganze Vielfalt des
Journalismus kennenzulernen, einschließlich der aktuellen
Herausforderungen. Die Preisübergabe stellt den Höhepunkt und
Abschluss des Tages dar. Ausgezeichnet mit dem Nannen Preis werden
die besten Beiträge 2018 in sieben Print-, Web- und Foto-Kategorien.

Florian Gless, STERN-Chefredakteur: "Vieles ist in Bewegung in
unserer Gesellschaft, umso mehr braucht es unabhängigen Journalismus,
der all diese Veränderungen kritisch begleitet. Wenn Fälscher und
notorische Nörgler unsere Arbeit in Frage stellen, halten wir mit
Transparenz dagegen. Wir laden unsere Leser zum Tag des Journalismus
ein: Kommt und schaut! Wir zeigen ihnen, wie akribisch wir arbeiten,
wir diskutieren mit ihnen über Genauigkeit, Sorgfalt und
Wahrhaftigkeit. Kurz: über zeitgemäßen Journalismus. Und das bietet
einen angemessenen Rahmen für den Nannen Preis."

Andreas Wolfers, Sprecher der Nannen Preis-Jury: "Seit es den
Nannen Preis gibt, diskutieren wir in der Jury, was genau ein
preiswürdiger Text ist. Da gibt es ja keine Dogmen, manche Kriterien
verändern sich im Laufe der Zeit, mitunter aufgrund von öffentlichen
Debatten wie derzeit. Neu ist, dass wir als Juroren diesmal all das
auch direkt mit Leserinnen und Lesern bereden wollen. Es wird ein
Gewinn sein für beide Seiten."

Über den Nannen Preis:

Der Nannen Preis gilt als die bedeutendste Auszeichnung für
Journalisten in Deutschland. Mit ihm werden seit 2005 herausragende
journalistische Leistungen in Wort und Bild geehrt. Der Nannen Preis
will Qualitätsjournalismus im deutschsprachigen Raum stärken und die
gesellschaftliche Bedeutung von anspruchsvollem Print- und
Onlinejournalismus hervorheben. Die Stifter des Preises sind das
Magazin STERN und das Verlagshaus Gruner + Jahr. Die Unabhängigkeit
der Auszeichnung wird durch ein aufwendiges Sichtungsverfahren und
namhafte Jurys, der Journalisten, Autoren, Chefredakteure und
Fotografen nahezu aller großen Verlage Deutschlands angehören,
gewährleistet.



Pressekontakt:
Sabine Grüngreiff
Leiterin Markenkommunikation
Gruner + Jahr GmbH
Telefon: 040 / 37 03 - 2468
E-Mail: gruengreiff.sabine@guj.de
www.guj.de
www.nannen-preis.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

presseportal.de




 
Finanztrends Video zu


 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...