Erweiterte Funktionen


NRW will Warn-SMS notfalls im Alleingang einführen




22.07.21 20:14
dts Nachrichtenagentur

über dts NachrichtenagenturDüSSELDORF (dts Nachrichtenagentur) - NRW-Ministerpräsident Armin Laschet will die sogenannte Warn-SMS zum Schutz der Bürger schnellstmöglich einführen. Wie die "Bild-Zeitung" in ihrer Freitagausgabe schreibt, will Laschet die dafür benötigte Technologie "Cell Broadcasting" rasch etablieren, notfalls sogar im Alleingang in NRW. Die Warn-App der Bundesregierung "NINA" stand nach der Flutkatastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz zuletzt in der Kritik - vor allem, weil Bürger selbst die Initiative zur Installation übernehmen müssen. Beim "Cell Broadcasting" muss hingegen keine App installiert werden und man benötigt noch nicht einmal ein modernes Smartphone - alle Nutzer in einem bestimmten Gebiet bekommen im Notfall automatisch eine Nachricht - sofern die Sendeinfrastruktur noch funktioniert.



Innenminister Horst Seehofer (CSU) hatte laut "Bild" intern ebenfalls erklärt, die Katastrophenwarnung per SMS einführen zu wollen.


Foto: über dts Nachrichtenagentur




 
 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...