Weitere Suchergebnisse zu "Erdgas NYMEX Rolling":
 Rohstoffe      Zertifikate    


NASCO AG: Aufnahme der Gasproduktion beim Projekt Boundary Butte Utah / Signifikanter Anteil an Helium im Erdgas




12.10.17 14:51
news aktuell

Hamburg (ots) - Die NASCO Energie & Rohstoff AG (NASCO), ein Öl-
und Gas-Spezialist mit Sitz in Hamburg und operativer Tätigkeit in
den USA, hat die Gasproduktion am Feld Boundary Butte nach zwei
Jahren Unterbrechung erfolgreich wiederaufgenommen.

Boundary Butte Öl-, Gas- und Heliumfeld, Utah

Nach intensiven Verhandlungen mit dem Pipeline-Besitzer Castleton
Commodities Inc. konnte sich das Management Gaslieferkontingente in
der Red Pepper Pipeline in Utah sichern. NASCO musste die
Gaslieferung bei Boundary Butte im Jahr 2015 einstellen, da die
Hauptpipeline von dem Unternehmen Anadarko geschlossen worden war.
Mit dem neuen Pipeline-Besitzer sind vorerst Tagesmengen in Höhe von
500.000 Kubikfuß Gas zuzüglich Liquids (Pentan, Butan, Propan)
vertraglich vereinbart. Zum jetzigen Zeitpunkt geht das Management
davon aus, im Jahr 2018 diese Abnahmemengen auf 3 bis 5 Millionen
Kubikfuß Gas pro Tag zu steigern. Die Öffnung der Pipeline und
Wiederaufnahme der Produktion ermöglichen es NASCO, die geplante
Entwicklung der Gasreserven von bis zu 9 Milliarden Kubikfuß bei
Boundary Butte fortzuführen. Das Erdgas dort enthält einen
wirtschaftlich förderbaren Anteil an Helium in Höhe von 1 bis 2% und
soll in Zukunft extrahiert werden. Zusätzlich verfügt das Feld über
zwei weitere förderbare Lagerstätten. Auch hier gibt es Anzeichen,
dass Helium im Rohgas enthalten ist.

NASCO-CEO Jan Warstat: "Die Wiederinbetriebnahme der Gasreserven
bei Boundary Butte trägt maßgeblich zur Wirtschaftlichkeit dieses
Feldes bei. Wir freuen uns, einen für NASCO vorteilhaften Vertrag
abgeschlossen zu haben und sehen der Entwicklung dieses Feldes
positiv entgegen. Der nächste Schritt wird die Entwicklung der in
diesem Feld vorhandenen Heliumreserven sein."

NASCO - bestens positioniert im größten Rohstoffmarkt der Welt

Die NASCO Energie & Rohstoff AG investiert seit 2014 zielgerichtet
in den Ausbau ihrer Helium-Aktivitäten, die sich bisher auf den
Standort mit dem indianischen Namen Dineh-Bi-Keyah (DBK) im
Nord-Osten von Arizona, der sogenannten "Four-Corner-Region" der USA
konzentrieren. Besonderheit: Die Lagerstätte hat einen
überdurchschnittlich hohen - und weltweit sehr seltenen -
Heliumanteil im Rohgas von mehr als fünf Volumenprozent. Zum
Vergleich: 0,5 Volumenprozent gelten als Untergrenze für eine
wirtschaftlich lohnende Förderung.

An den DBK und Boundary Butte Gas- und Heliumfeldern in Arizona
und Utah ist NASCO Mehrheitsanteilseigner und hält 60 % der
Konzessionen und kontrolliert 80% der Operatorfirma, Capitol
Operating Group, LLC.

Helium - weltweit steigende Nachfrage

Das Edelgas Helium ist weltweit immer begehrter, aber auf der Erde
nur begrenzt verfügbar. Folge: Die Helium-Preise steigen
kontinuierlich. Die USA sind der größte Markt für Helium, gefolgt von
Asien und Europa. Wirtschaft und Wissenschaft weltweit benötigen
Helium für vielfältige Einsatzmöglichkeiten: - vornehmlich als
Kältemittel für Tiefsttemperaturen (z.B. zur Kühlung von
supraleitenden Magneten in der Computertomographie), als Schweiß- und
Schneidemittel, als Lecksuchgas, als Treibgas für KFZ-Airbags, als
Traggas für Luftschiffe und Ballone oder als Atemgaszusatz für
Taucher. Zudem spielt es eine entscheidende Rolle bei der Erforschung
neuer Technologien.

Ü B E R N A S C O

Die NASCO Energie & Rohstoff AG (NASCO) mit Sitz Hamburg und
operativer Tätigkeit in den USA ist einer der wenigen deutschen
Produzenten auf dem Weltmarkt für Helium. Das Unternehmen akquiriert,
entwickelt und betreibt Helium-Lagerstätten in den USA, dem größten
Rohstoffmarkt der Welt. Dort besitzt NASCO an fünf Standorten in vier
US-Bundesstaaten plus Offshore im Golf von Mexico eigene
Förderkonzessionen für Helium sowie für Rohöl und Erdgas.
Helium-Kunden sind US-Raffinerien sowie Industriegaskonzerne, die das
Edelgas raffinieren und an Endkunden weiterverkaufen. Mit Praxair,
dem führenden Industriegaskonzern Amerikas, besteht ein langfristiger
Abnahmevertrag.



Pressekontakt:
Investor Relations
NASCO Energie & Rohstoff AG
Mittelweg 110 - 20149 Hamburg
Telefon 040 2261 63030
Mail ir@nasco.ag

Original-Content von: Nasco Energie & Rohstoff AG, übermittelt durch news aktuell

presseportal.de




 
 
hier klicken zur Chartansicht

Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
7203 Warum fällt ERDGAS so EXT. 10.11.17
80 2016 - Das Jahr der Rohstoffe. 30.10.17
  Löschung 12.07.16
6 ERDGAS - der GAP wird bald. 31.08.12
126 Einzelwertetrading 2012 17.02.12
RSS Feeds




Bitte warten...