Erweiterte Funktionen


Mitteldeutsche Zeitung: zur Nato-Debatte über die Erhöhung der Verteidigungsetats




16.02.17 19:17
news aktuell

Halle (ots) - Die Absurdität der zwei Prozent führt das Beispiel
Griechenlands vor Augen, dass das Ziel erreicht. Wenn die
Wirtschaftsleistung sinkt, der Wehretat aber gleich bleibt, sind zwei
Prozent schnell erreicht - ohne dass ein Euro mehr in die Nato
fließt.



Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

presseportal.de




 
 

06:30 , Finanztrends
Nordex: Das sagen die Analysten!
06:00 , Finanztrends
RWE baut Schulden ab!
04:00 , dts Nachrichtenagentur
Habeck ruft Grüne zu Imagewandel auf
01:00 , dts Nachrichtenagentur
Oppermann warnt deutsche Geheimdienste vor [...]
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...