Erweiterte Funktionen


Mitteldeutsche Zeitung: zum Atompakt der Bundesregierung mit den Energiekonzernen




19.10.16 18:22
news aktuell

Halle (ots) - Im nächsten Jahr wird zuerst in NRW und dann im Bund
gewählt. Bundeswirtschaftsminister Gabriel will in den Wahlkämpfen
Debatten über Entlassungen bei RWE oder Eon vermeiden. Allerdings
sendet Gabriel damit auch ein fatales Signal aus. Dass Eon und Co zu
groß sind, um zu scheitern. Die Manager werden es wohlwollend zur
Kenntnis nehmen.



Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

presseportal.de




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...