Erweiterte Funktionen


Mittelbayerische Zeitung: Mittelbayerische Zeitung (Regensburg/Samstag) zu Architektur/Immobilien




13.01.17 18:14
news aktuell

Regensburg (ots) - Sie galten lange als Schandflecke der DDR - die
gruselgrau-gigantischen Wohnblöcke des deutschen Sozialismus. Die
Platte, wie die Plattenbauten umgangssprachlich genannt werden,
symbolisieren nicht nur eine Gleichheitsideologie, sondern
praktisch-funktionales Bauen mit vorgefertigten Teilen. Das Ziel war
es, möglichst viele Menschen möglichst schnell unterzubringen. Fakt
ist: Diese Plattenbauten waren nicht schön. Daher setzt die Branche
heute auch alles daran, das Wort zu vermeiden. Dabei hat die Platte
von heute nur noch wenig mit der Platte von damals gemeinsam. Das
zeigen inzwischen viele gelungene Beispiele. Um ein kleines zu einem
großen Comeback werden zu lassen, muss die alte/neue Bauweise aber
mehr bieten als lediglich billigen Wohnraum. Wenn eine Ghetto-Bildung
verhindert werden soll, dann müssen Architekten und Städteplaner
dafür sorgen, dass eine Großsiedlung ein entsprechend attraktives
Drumherum bekommt - bis hin zu Kitas und Schulen.



Pressekontakt:
Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

presseportal.de




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...