Erweiterte Funktionen


Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zum BVB-Bomber




21.04.17 20:35
news aktuell

Regensburg (ots) - Nur eine Sekunde fehlte, und der Bus der
Borussen hätte eine Breitseite abbekommen, die Folge: viele
Schwerverletzte und wohl auch Tote. Die Rechnung des Attentäters wäre
womöglich aufgegangen. Die Bundesliga, die durch ihre Top-Gagen gegen
Sportwetten bisher bekannten Zuschnitts relativ gut geimpft ist,
wurde Ziel eines neuartigen kriminellen Geschäftsmodells, das auf den
Tod von Menschen spekuliert. Der Fall Dortmund alarmiert, er
transportiert aber auch beruhigende Botschaften. Erstens: Die
Ermittler arbeiten effizient. Zweitens: Die Täter von Dortmund waren
nicht Kämpfer des IS, die Mafia oder Terroristen. Hinter dem Anschlag
steckt offenbar schlicht die Gier eines Einzeltäters. Schlimm genug.
Und dennoch beruhigend.



Pressekontakt:
Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

presseportal.de




 
 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...